Revision [05b9d24]
Letzte Änderung am 2020-05-27 13:29:47 durch Oksana Neopagitova
ADDITIONS
***
Revision [daef336]
Bearbeitet am 2020-05-27 13:28:57 von Oksana Neopagitova
ADDITIONS
### Physik 1

#### Weitere Informationen zur Lehrveranstaltung

**Unterrichtssprache:** deutsch
**Voraussetzungen:** keine Voraussetzungen
**Verwendbarkeit:** <br /> * Maschinenbau (B.Eng.),<br /> * Angewandte Kunststofftechnik (B.Eng.),<br /> * Renewable Resources Engineering (B.Eng.)<br />**Lehrformen:** <br /> * experimentelle Vorlesung (2 SWS),<br /> * Übungen in Gruppen von maximal 25 Studieren<br /> (2 SWS)<br /> * Praktikum in Gruppen von 12 Studierenden (1 SWS)<br />**Leistungsnachweis:** <br /> * Benotete Prüfungsvorleistung bestehen aus zwei Vorklausuren (je 60 Minuten) im Verlaufe der Vorlesungszeit und einem benoteten Laborschein.<br /> * Schriftliche Prüfungsklausur 120 Minuten<br /> * Gesamtnote= 1/3 Vorleistung (= 1/6 Vorklausuren + 1/6 Laborschein) + 2/3 Prüfungsklausur<br />**Arbeitsaufwand:** <br />Präsenzzeit 75 h + Selbststudium 75 h = 150 Stunden = <span style="color:red">5 ECTS</span><br />



##### **Allgemeine Informationen**

Die Vorlesung Physik 1 bei Herrn Prof. Dr. U.Behn wird regulär jeweils im Wintersemester für die Studierenden des 1. Fachsemesters im Bachelor-Studiengang Maschinenbau für die Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau angeboten.



##### **Inhalte**


>>* Kinematik und Dynamik der Punktmasse
>>* Newtonsche Axiome
>>* konservative und nicht-konservative Kräfte
>>* Arbeit und Energie
>>* Energie &#8211; und Impulserhaltung
>>* Kinematik und Dynamik des starren Körpers
>>* Analogiebetrachtung Translation &#8211; Rotation
>>* harmonische Schwingungen (gedämpfte freie Schwingungen, gedämpfte Schwingungen, erzwungene Schwingungen, Resonanz, Überlagerung von Schwingungen, Interferenz, Schwebung, Amplitudenmodulation, Lissajous-Figuren)


##### Qualifikationsziele

>>* Festigung und Erweiterung physikalischer Grundkenntnisse
>>* Erlangen der Kompetenz physikalische Sachverhalte zu abstrahieren
>>* geeignete Modelle zu bilden und auf deren Grundlage diese Sachverhalte in eine mathematisch behandelbare Form zu bringen und zu lösen
>>* Anwenden des erlangten Wissens im Praktikum
>>>* Vertiefung der Kenntnisse
>>>* Üben des Umgangs mit Messgeräten
>>>* Auswertung und Bewertung von Messergebnissen
>>>* Abschätzung von Messfehlern
>>>* selbständiges einarbeiten in abgegrenzte Wissensgebiete
>>>* o.g. Kompetenzen zur Anwendung bringen


##### Literaturhinweise

>>* Hering/Martin/Stohrer &#8222;Physik für Ingenieure&#8220;, VDI Verlag
>>* Pitka/Bohrmann u.a. &#8222;Physik &#8211; Der Grundkurs&#8220;, Verlag Harri Deutsch
>>* Lindner &#8222;Physik für Ingenieure&#8220; Fachbuchverlag Leipzig
>>* Schneider/ Zimmer &#8222;Physik für Ingenieure&#8220; Bd. 1 Fachbuchverlag Leipzig
>>* Stöcker &#8222;Taschenbuch der Physik&#8220;, Verlag Harry Deutsch
>>* Tipler &#8222;Physik&#8220;, Spektrum
>>* Ilberg &#8222;Physikalisches Praktikum&#8220;, Teubner Verlag Leipzig
>>* Walcher &#8222;Physikalisches Praktikum, Teubner Verlag Leipzig
DELETIONS
### Physik 1
***
| |
| -| **Weitere Informationen zur Lehrveranstaltung**Unterrichtssprache: **- deutsch**Voraussetzungen: **- keine Voraussetzungen**Verwendbarkeit:** <br /> * Maschinenbau (B.Eng.),<br /> * Angewandte Kunststofftechnik (B.Eng.),<br /> * Renewable Resources Engineering (B.Eng.)<br />**Lehrformen:** <br /> * experimentelle Vorlesung (2 SWS),<br /> * Übungen in Gruppen von maximal 25 Studieren<br /> (2 SWS)<br /> * Praktikum in Gruppen von 12 Studierenden (1 SWS)<br />**Leistungsnachweis:** <br /> * Benotete Prüfungsvorleistung bestehen aus zwei Vorklausuren (je 60 Minuten) im Verlaufe der Vorlesungszeit und einem benoteten Laborschein.<br /> * Schriftliche Prüfungsklausur 120 Minuten<br /> * Gesamtnote= 1/3 Vorleistung (= 1/6 Vorklausuren + 1/6 Laborschein) + 2/3 Prüfungsklausur<br />**Arbeitsaufwand:** <br />Präsenzzeit 75 h + Selbststudium 75 h = 150 Stunden = <span style="color:red">5 ECTS</span><br />

##### **Allgemeine Informationen**
Die Vorlesung Physik 1 bei Herrn Prof. Dr. U.Behn wird regulär jeweils im Wintersemester für die Studierenden des 1. Fachsemesters im Bachelor-Studiengang Maschinenbau für die Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau angeboten.
##### **Inhalte**

>>* Kinematik und Dynamik der Punktmasse
>>* Newtonsche Axiome
>>* konservative und nicht-konservative Kräfte
>>* Arbeit und Energie
>>* Energie &#8211; und Impulserhaltung
>>* Kinematik und Dynamik des starren Körpers
>>* Analogiebetrachtung Translation &#8211; Rotation
>>* harmonische Schwingungen (gedämpfte freie Schwingungen, gedämpfte Schwingungen, erzwungene Schwingungen, Resonanz, Überlagerung von Schwingungen, Interferenz, Schwebung, Amplitudenmodulation, Lissajous-Figuren)
##### Qualifikationsziele
>>* Festigung und Erweiterung physikalischer Grundkenntnisse
>>* Erlangen der Kompetenz physikalische Sachverhalte zu abstrahieren
>>* geeignete Modelle zu bilden und auf deren Grundlage diese Sachverhalte in eine mathematisch behandelbare Form zu bringen und zu lösen
>>* Anwenden des erlangten Wissens im Praktikum
>>>* Vertiefung der Kenntnisse
>>>* Üben des Umgangs mit Messgeräten
>>>* Auswertung und Bewertung von Messergebnissen
>>>* Abschätzung von Messfehlern
>>>* selbständiges einarbeiten in abgegrenzte Wissensgebiete
>>>* o.g. Kompetenzen zur Anwendung bringen
##### Literaturhinweise
>>* Hering/Martin/Stohrer &#8222;Physik für Ingenieure&#8220;, VDI Verlag
>>* Pitka/Bohrmann u.a. &#8222;Physik &#8211; Der Grundkurs&#8220;, Verlag Harri Deutsch
>>* Lindner &#8222;Physik für Ingenieure&#8220; Fachbuchverlag Leipzig
>>* Schneider/ Zimmer &#8222;Physik für Ingenieure&#8220; Bd. 1 Fachbuchverlag Leipzig
>>* Stöcker &#8222;Taschenbuch der Physik&#8220;, Verlag Harry Deutsch
>>* Tipler &#8222;Physik&#8220;, Spektrum
>>* Ilberg &#8222;Physikalisches Praktikum&#8220;, Teubner Verlag Leipzig
>>* Walcher &#8222;Physikalisches Praktikum, Teubner Verlag Leipzig
***
BachelorMb1
Revision [1c62713]
Die älteste bekannte Version dieser Seite wurde von Julian Schöppner am 2016-12-09 21:17:50 erstellt
ADDITIONS
### Physik 1
***
| |
| +| **Weitere Informationen zur Lehrveranstaltung**Unterrichtssprache: **- deutsch**Voraussetzungen: **- keine Voraussetzungen**Verwendbarkeit:** <br /> * Maschinenbau (B.Eng.),<br /> * Angewandte Kunststofftechnik (B.Eng.),<br /> * Renewable Resources Engineering (B.Eng.)<br />**Lehrformen:** <br /> * experimentelle Vorlesung (2 SWS),<br /> * Übungen in Gruppen von maximal 25 Studieren<br /> (2 SWS)<br /> * Praktikum in Gruppen von 12 Studierenden (1 SWS)<br />**Leistungsnachweis:** <br /> * Benotete Prüfungsvorleistung bestehen aus zwei Vorklausuren (je 60 Minuten) im Verlaufe der Vorlesungszeit und einem benoteten Laborschein.<br /> * Schriftliche Prüfungsklausur 120 Minuten<br /> * Gesamtnote= 1/3 Vorleistung (= 1/6 Vorklausuren + 1/6 Laborschein) + 2/3 Prüfungsklausur<br />**Arbeitsaufwand:** <br />Präsenzzeit 75 h + Selbststudium 75 h = 150 Stunden = <span style="color:red">5 ECTS</span><br />

##### **Allgemeine Informationen**
Die Vorlesung Physik 1 bei Herrn Prof. Dr. U.Behn wird regulär jeweils im Wintersemester für die Studierenden des 1. Fachsemesters im Bachelor-Studiengang Maschinenbau für die Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau angeboten.
##### **Inhalte**

>>* Kinematik und Dynamik der Punktmasse
>>* Newtonsche Axiome
>>* konservative und nicht-konservative Kräfte
>>* Arbeit und Energie
>>* Energie &#8211; und Impulserhaltung
>>* Kinematik und Dynamik des starren Körpers
>>* Analogiebetrachtung Translation &#8211; Rotation
>>* harmonische Schwingungen (gedämpfte freie Schwingungen, gedämpfte Schwingungen, erzwungene Schwingungen, Resonanz, Überlagerung von Schwingungen, Interferenz, Schwebung, Amplitudenmodulation, Lissajous-Figuren)
##### Qualifikationsziele
>>* Festigung und Erweiterung physikalischer Grundkenntnisse
>>* Erlangen der Kompetenz physikalische Sachverhalte zu abstrahieren
>>* geeignete Modelle zu bilden und auf deren Grundlage diese Sachverhalte in eine mathematisch behandelbare Form zu bringen und zu lösen
>>* Anwenden des erlangten Wissens im Praktikum
>>>* Vertiefung der Kenntnisse
>>>* Üben des Umgangs mit Messgeräten
>>>* Auswertung und Bewertung von Messergebnissen
>>>* Abschätzung von Messfehlern
>>>* selbständiges einarbeiten in abgegrenzte Wissensgebiete
>>>* o.g. Kompetenzen zur Anwendung bringen
##### Literaturhinweise
>>* Hering/Martin/Stohrer &#8222;Physik für Ingenieure&#8220;, VDI Verlag
>>* Pitka/Bohrmann u.a. &#8222;Physik &#8211; Der Grundkurs&#8220;, Verlag Harri Deutsch
>>* Lindner &#8222;Physik für Ingenieure&#8220; Fachbuchverlag Leipzig
>>* Schneider/ Zimmer &#8222;Physik für Ingenieure&#8220; Bd. 1 Fachbuchverlag Leipzig
>>* Stöcker &#8222;Taschenbuch der Physik&#8220;, Verlag Harry Deutsch
>>* Tipler &#8222;Physik&#8220;, Spektrum
>>* Ilberg &#8222;Physikalisches Praktikum&#8220;, Teubner Verlag Leipzig
>>* Walcher &#8222;Physikalisches Praktikum, Teubner Verlag Leipzig
***
BachelorMb1