Revision [69cfd0d]
Letzte Änderung am 2020-12-24 15:59:35 durch Frederike.Mohr
ADDITIONS
<div id="fn1">[40] Marly in: Marly Praxishandbuch Softwarerecht, Rn. 103.
DELETIONS
<div id="fn1">[40] , in: Marly Praxishandbuch Softwarerecht, Rn. 103.
Revision [9e95622]
Bearbeitet am 2020-11-21 13:34:15 von legal98
ADDITIONS
Das Urheberrecht entsteht mit dem Realakt der Schöpfung.<sup><a href="#fn1">[37]</a></sup> Somit ist ein Computerprogramm, sobald es alle dargelegten Schutzvoraussetzungen erfüllt, ohne weitere Formalien automatisch urheberrechtlich geschützt.<sup><a href="#fn1">[38]</a></sup> Dies schließt sowohl noch im Schaffensprozess befindliche<sup><a href="#fn1">[39]</a></sup> als auch geheim gehaltene<sup><a href="#fn1">[40]</a></sup> Programmierungen mit ein.
Entsprechend § 64 UrhG erlischt das Urheberrecht 70 Jahre nach dem Tod des Programmierers. Mit Ablauf der Schutzfrist wird ein Computerprogramm gemeinfrei, sodass es von jedermann uneingeschränkt benutzt werden kann.<sup><a href="#fn1">[41]</a></sup>

**Fußnoten**
<div id="fn1">[37] Schulze, in: Dreier/Schulze Urheberrechtsgesetz, § 2 Rn. 245: Loewenheim/Pfeifer, in: Schricker/Loewenheim, § 7 Rn. 5.
<div id="fn1">[38] Vgl. Loewenheim/Pfeifer, in: Schricker/Loewenheim, § 7 Rn. 5; Schulze, in Drei-er/Schulze Urheberrechtsgesetz, § 2 Rn. 245.
<div id="fn1">[39]BGH Urt. v. 23.06.2005, GRUR 2005, 854, 856; BGH Urt. v. 09.05.1985, NJW 1986, 192, 195 f; Bullinger, in: Wandtke/Bullinger Urheberrecht, § 2 Rn. 41; Marly, in: Praxishandbuch Softwarerecht, Rn. 103; Schulze, in: Dreier/Schulze Urheberrechtsgesetz, § 2 Rn. 15.
<div id="fn1">[40] , in: Marly Praxishandbuch Softwarerecht, Rn. 103.
<div id="fn1">[41] Freudenberg, in: Ahlberg/Götting BeckOK Urheberrecht, § 64 Rn. 36; Lüft, in: Wandtke/Bullinger Urheberrecht, § 64 Rn. 13.
DELETIONS
Das Urheberrecht entsteht mit dem Realakt der Schöpfung. Somit ist ein Computerprogramm, sobald es alle dargelegten Schutzvoraussetzungen erfüllt, ohne weitere Formalien automatisch urheberrechtlich geschützt. Dies schließt sowohl noch im Schaffensprozess befindliche als auch geheim gehaltene Programmierungen mit ein.
Entsprechend § 64 UrhG erlischt das Urheberrecht 70 Jahre nach dem Tod des Programmierers. Mit Ablauf der Schutzfrist wird ein Computerprogramm ge-meinfrei, sodass es von jedermann uneingeschränkt benutzt werden kann.
Revision [050b70b]
Bearbeitet am 2020-11-13 17:51:34 von legal98
ADDITIONS
# 2. Entstehung und Dauer des Urheberrechts

Das Urheberrecht entsteht mit dem Realakt der Schöpfung. Somit ist ein Computerprogramm, sobald es alle dargelegten Schutzvoraussetzungen erfüllt, ohne weitere Formalien automatisch urheberrechtlich geschützt. Dies schließt sowohl noch im Schaffensprozess befindliche als auch geheim gehaltene Programmierungen mit ein.
Entsprechend § 64 UrhG erlischt das Urheberrecht 70 Jahre nach dem Tod des Programmierers. Mit Ablauf der Schutzfrist wird ein Computerprogramm ge-meinfrei, sodass es von jedermann uneingeschränkt benutzt werden kann.
DELETIONS
# 2. Entstehung und Dauer des Urheberrechts
Revision [d6e9e15]
Bearbeitet am 2020-11-13 09:40:24 von Frederike.Mohr
ADDITIONS
# 2. Entstehung und Dauer des Urheberrechts
DELETIONS
Entstehung und Dauer des Urheberechts
Revision [10d6397]
Die älteste bekannte Version dieser Seite wurde von Frederike.Mohr am 2020-11-12 16:09:17 erstellt
ADDITIONS
Entstehung und Dauer des Urheberechts