Revision [90ea686]
Letzte Änderung am 2020-11-24 21:22:01 durch legal98
ADDITIONS
# 1. Kein Patent zu Gunsten der Künstlichen Intelligenz

§ 6 S. 1 PatG legt fest, dass nur der Erfinder oder dessen Rechtsnachfolger das Recht auf ein Patent hat. Dieses beim Erfinder entstehende Recht<sup><a href="#fn1">[596]</a></sup> kann nicht durch Dritte unmittelbar erworben werden.<sup><a href="#fn1">[597]</a></sup> Damit ein Patent erteilt werden kann, müsste die Künstliche Intelligenz demnach Erfinder im Sinne von § 6 S. 1 PatG sein. Dies ist jedoch laut allgemeiner Ansicht nicht möglich, da ein Erfinder aufgrund der erforderlichen schöpferischen Tätigkeit nur ein Mensch sein kann. Ursache hierfür ist, dass nach dem herkömmlichen Verständnis nur ein Mensch die Erkenntnis besitzen kann, ein erkanntes technisches Problem anhand von bestimmten technischen Mitteln zu lösen.<sup><a href="#fn1">[599]</a></sup> Da Künstliche Intelligenz nach derzeitigem Stand des Rechts<sup><a href="#fn1">[600]</a></sup> kein Erfinder im Sinne von § 6 S. 1 PatG sein kann und darüber hinaus auch nicht rechtsfähig ist,<sup><a href="#fn1">[601]</a></sup> ist eine Patenterteilung zu Gunsten der Künstlichen Intelligenz ausgeschlossen.

**Fußnoten**

<div id="fn1">[596] Melullis, in: Benkard Patentgesetz, § 6 Rn. 1.
<div id="fn1">[597] BGH Urt. v. 30.10.1990, GRUR 1991, 127, 128; Melullis, in: Benkard Patentgesetz, § 6 Rn. 1.
<div id="fn1">[598] EPA v. 27.01.2020, GRUR-RS 2020, 653 Rn. 24; Borges, Rechtliche Rahmenbedin-gungen für autonome Systeme, NJW 2018, 977, 978; Fitzner, in: Fitzner/Lutz/Bodewig BeckOK Patentrecht, § 6 Rn. 16 f; Hetmank/Lauber-Rönsberg, Künstliche Intelligenz- Herausforderungen für das Immaterialgüterrecht, GRUR 2018, 574, 575; Melullis, in: Benkard Europäisches Patentübereinkommen, Art. 60 Rn. 13 f; Pesch, Unzureichende Erfinderbenennung bei Angabe künstlicher Intelligenz, GRUR-Prax 2020, 84, 84.
<div id="fn1">[599] BGH Urt. v. 18.05.2010, GRUR 2010, 817, 821 Rn. 28; Fitzner, in: Fitzner/Lutz/Bodewig BeckOK Patentrecht, § 6 Rn. 16 f; Melullis, in: Benkard Patentgesetz, § 6 Rn. 30; Melullis, in: Benkard Europäisches Patentübereinkommen, Art. 60 Rn. 13.
<div id="fn1">[600] Aufgrund der zu erwartenden Entwicklungen im Bereich Künstliche Intelligenz zu Recht als Problematisch eingestuft, Melullis, in Benkard Europäisches Patentübereinkommen, Art. 60 Rn. 13.
<div id="fn1">[601] EPA v. 27.01.2020 GRUR-RS 2020, 647 Rn. 28; Borges, Rechtliche Rahmenbedin-gungen für autonome Systeme, NJW 2018, 977, 978.
DELETIONS
# 1. Kein Patent zu Gunsten der Künstlichen Intelligenz
Revision [6567581]
Bearbeitet am 2020-11-13 10:04:53 von Frederike.Mohr
ADDITIONS
# 1. Kein Patent zu Gunsten der Künstlichen Intelligenz
DELETIONS
Kein Patent zu Gunsten der Künstlichen Intelligenz
Revision [1cb6ba7]
Die älteste bekannte Version dieser Seite wurde von Frederike.Mohr am 2020-11-13 09:13:19 erstellt
ADDITIONS
Kein Patent zu Gunsten der Künstlichen Intelligenz