Dieser Artikel ist keiner Kategorie zugeordnet.
Diese Seite wurde 4 mal kommentiert. [Kommentare zeigenKommentare verbergen]
Kommentar von TineMeyer
26.05.2015 20:16:26
Hallo,
\ Grundsätzlich finde ich sie sehr gut, würde allerdings ein paar Kleinigkeiten ändern.
\ Lob: ...innereR Unabhängigkeit...; ...-wie Antisthenes selbst-...
\ Widerspiel: Rechtschreibung evtl. nochmal überprüfen und die Formulierung leicht abändern ( Satzbau?)
\ Beschluss: ich weiß nicht, ob er den letzten Satz damit wirklich ausdrücken wollte...hätte ich evtl. nicht hinein interpretiert...
\ LG Christin
Kommentar von BertKrauss
27.05.2015 20:28:35
Heyho
\ habs jetzt zweimal gelesen, und eigentlich ist alles super. Wirklich schwer Kritikpunkte zu finden. Nur 2 Sachen sind mir aufgefallen.
\ Beim Beweis stolpere ich irgendwie über "sondern sind und bleiben...". Ich weiß nicht ob es Grammatikalisch notwendig ist, aber mir fehlt da irgendwie ein Personalpronomen. Also nur rein vom Gefühl her würde sich "denn Sie sind und bleiben..." flüssiger lesen.
\
\ Beim Beschluß würde auch ich den zweiten Satz weglassen, denn ich "lese" das in Antisthenes Aussage auch nicht.
\ Ansonsten wie gesagt super!
\
\ LG Bert
Kommentar von SebastianNoack
27.05.2015 22:40:34
Sehr gute Chrie.
\ Ich kann keine Hinweise geben um etwas zu verbessern.
\ Gute Arbeit!
\
\ mfg
\ Sebastian
[Kommentar gelöscht]
Kommentar von KuanzambiBarssabasdaCruz
04.06.2015 10:23:56
Es gibt an sich nicht auszusetzen an dieser Chrie.
\ Zeugnis
\ Eine ähnliche Auffassung wie Antisthenes vertrat Kaiser Friedrich II. Ich glaube den Satz kann man noch etwas verbesser, er klingt mir noch etwas umständlich.
\ Ansonsten finde ich das die Chrie gelungen ist.