Dieser Artikel ist keiner Kategorie zugeordnet.
Diese Seite wurde 4 mal kommentiert. [Kommentare zeigenKommentare verbergen]
Kommentar von BertKrauss
27.05.2015 19:44:51
Die Umschreibung gefällt mir sehr gut.
\ Auch das Zeugnis trifft den Kern des ganzen nur den Satz "Das könnte einiger.." evtl. noch weglassen.
\ Beim Widerspiel hast du auch ein Gleichnis gleich mit eingebaut, ich glaube aber wir sollten da auf eine scharfe Trennung achten.
\ Beim Gleichnis würde ich sowohl bei den "Menschen" als auch bei den "Wassermühlen" den Hinweis auf etwaige Konsequenzen weglassen. Jedem sollte klar sein dass z. B. eine löchrige Wassermühle weniger effizient arbeitet.
\ Den Beschluss noch vervollständigen, war wahrscheinlich nur ein Tippfehler ^^ ..allgemein nochmal auf Tippfehler prüfen.
\ Gefällt mir soweit aber gut.
\
\ LG Bert
Kommentar von EduardHesler
27.05.2015 19:53:15
Hallo,
\ naja es ist etwas Lückenhaft, aber so etwas kann ja jedem einmal passieren.
\ - Lob des Urhebers: Es ein paar Rechtschreibfehler darin und die Stelle „stattdessen hingegen“ passt nicht. Ich würde das „hingegen“ einfach weg lassen.
\ - Die Umschreibung ist nicht optisch vom dem Lob getrennt. Das Zitat sollte hier nochmal nach „Zitiervorschrift“ zitiert werden. Das [Erlernte] groß.
\ - Beweis: Ich denke der letzte Satz stimmt nicht. Man kann schon Altes vergessen und trotzdem Neues lernen. Ich habe noch ein paar Schreibfehler gefunden.
\ Grund dafür [der](das „der“ gehört hier nicht hin) ist, dass der Mensch mit seiner Nachlässigkeit überwiegend dazu neigt [Gelerntes] nach [einiger] Zeit zu vergessen. Man kann neues Wissen nur hinzufügen wenn das [Alte] gesichert werden kann.
\ - Wiederspiel: Hier fehlt wieder der Absatz zum Beweis. Der erste Satz des Wiederspiels ähnelt mehr einem Gleichnis als einem Wiederspiel. Hier gibt es auch ein paar Rechtschreibfehler.
\ - Beispiel: Ich würde anstatt „Wert“ „Substanz“ nutzen. Was Aufgesogenes verliert nicht an Wert. Es ist genauso Wertvoll wie es mal war. Es verliert aber an Substanz.
\ - Im Gleichnis sind auch noch ein paar Rechtschreibfehler.
\ - Zeugnis: …
\ - Der Beschluss hört mitten im Satz auf.
Kommentar von SebastianNoack
27.05.2015 22:33:30
Hallo,
\
\ -Beim Lob ein Rechtschreibfehler: "vertraute" Platons
\ -Beim Beispiel: "Paradebeispiele" ein kleiner Fehler
\ -Umschreibung und Widerspiel sind nicht hervorgehoben und über Leerzeile getrennt und der Beschluss endet mitten im Satz. Ich glaube allerdings, dies beruht auf einem kleinem Fehler beim einfügen in die Wiki.
\ -Das Zeugnis wirkt etwas abgehackt. "das könnte einigermaßen passen" würde ich weglassen. Das Zitat ist ganz gut. Dazu kann man dann im Anschluss einen Satz formulieren wie: "Wie Anthistenes vertritt auch Arthur S. die Meinung, das..."
\ -Das Beispiel gefällt mir persönlich sehr gut, man könnte aber versuchen dies noch etwas zu kürzen. Es wirkt etwas zu überfüllt.
\
\ Ansonsten Gefällt mir die Chrie ganz gut. Ein paar Rechtschreibfehler sind noch vorhanden.
\ Ich könnte jetzt keine weiteren Vorschläge abgeben ohne Gefahr zu laufen, dass man etwas verschlechtert.
\
\ mfg
\ Sebastian Noack
Kommentar von TineMeyer
03.06.2015 11:59:34
Hallo,
\ eine gute Chrie, allerdings hätte ich ein paar Anmerkungen. Da diese allerdings alle schon von den anderen genannt wurden, möchte ich nicht nochmal alle einzeln aufzählen. :)
\ LG