Dieser Artikel ist keiner Kategorie zugeordnet.
Diese Seite wurde 5 mal kommentiert. [Kommentare zeigenKommentare verbergen]
Kommentar von PatrickHermann
16.06.2015 22:24:13
Im Widerspiel sollte wohl ein „der“ vor Gesellschaft stehen(bin allerdings kein Pedant).
\ Zuerst ein wenig schwer zu lesen, doch beim wiederholten lesen passt alles klasse zusammen.
Kommentar von JuliaEndter
18.06.2015 15:47:43
Widerspiel: der Gesellschaft (Patrick hat recht!)
\
\ Gleichnis: Ich finde deinen Gedanken hier sehr schön!
\ ABER der zweite Satz ist schwierig formuliert... der Einschub "sobald wir es betreten" stört den Fluss etwas... Es wäre angenehm beim Gleichnis auch die Struktur des Satzes wie ein Gleichnis zu bauen;
\ also: So wie das Sonnenlicht unser Schattenbild aufzeigt, sobald wir es betreten, machen weise Menschen unsere Schwächen sichtbar, sobald....
\ oder du formulierst den Satz tatsächlich nochmal ganz anders. (ist aber vielleicht auch nur ein persönliches empfinden)
\
\ Alles andere finde ich sehr schön geschrieben.
Kommentar von ChiaMaz
22.06.2015 11:28:48
Den letzten Satz zum Lob des Urhebers gefällt mir sehr gut.
\ Dein Beispiel finde ich auch sehr zutreffend!! Außer ein paar fehlender ss, finde ich es inhaltlich top.
Kommentar von SamanthaKuxhaus
29.06.2015 09:08:15
Julia und Patrick stimme ich zu.
\ Ansonsten finde ich die Chrie gut gelungen, nur im Beschluss finde ich "diesen Pfad >>bestreiten<<" etwas schwierig. Bestreiten, klingt nach einem Kampf und negativ.
Kommentar von PatrickBruehl
29.06.2015 22:30:00
Dein Gleichnis gefällt mir vom Gedanken richtig gut aber wie die anderen schon gesagt hatten musst du deine Formulierung noch etwas überarbeiten damit es verständlicher wird.
\ Ansonsten passt alles;)