Dieser Artikel ist keiner Kategorie zugeordnet.
Diese Seite wurde 7 mal kommentiert. [Kommentare zeigenKommentare verbergen]
[Kommentar gelöscht]
Kommentar von SebastianVanauer
15.04.2014 19:45:15
Lob der Urhebers
\ Top
\
\ Umschreibung
\ Passt auch so
\
\ Beweis
\ hier fehlt ein Ereignis dass die Aussage Antisthenes unterstützt.
\ z.B. der "Befreiungskrieg" in Lybien. Das Volk wurde vom Tyrannen befreit aber dennoch unterstellt man Obama, er hätte aus Gier zum Öl gehandelt... auch der Irak würde dazu passen
\
\ Widerspiel
\ Nach dem ersten Satz ein paar Beispiele warum die Welt besser wäre wenn "Neid und Missgunst" nicht existieren würden.
\
\ Den zweiten Satz besser raus, weil der nicht zu einem Widerspiel passt, du unterstützt quasi das Zitat ;)
\
\ Gleichnis
\ hmmmm ich denke mal das passt :D
\
\ Beispiel
\ Bin zwar kein Experte der Geschichte aber ich meine, dass die Hexenverfolgung durch Hysterie und Angst entstanden ist. Sollte das Beispiel nicht passen nimmt einfach Frau Merkel und ihr Engagement Griechenland finanziell zu unterstützen. Sie versucht ein Land wieder auf die Beine zu stellen und bekommt von vielen Menschen in Griechenland scharfe Kritik (Menschen in Nazikleidung etc.)
\
\ Zeugnis
\ Ich denke das passt
\
\ Beschluss
\ Ich denke als "Moral der Geschichte" geht das in Ordnung :)
\
\
\ Sie ist auf jeden Fall besser als das, was ich so zusammengeschrieben hab^^
\ Hoffe dir hilft ein wenig was ich geschrieben habe
[Kommentar gelöscht]
Kommentar von AnnabelFalk
18.04.2014 08:38:41
Liebe Anne-Katrin
\
\ was eingangs verwirrt hat ist dass oben steht digoenens lertius über Antisthenes und du dann durch die gesamte Chrie von Antisthenes schreibst… ich mein das ist jetzt kein Fehler es ist mir nur aufgefallen.
\
\ Lob des Urhebers
\ finde ich gut ausformuliert und mit passenden Worten geschmückt. :)
\
\ Umschreibung
\ auch diese finde ich gelungen.
\
\ Beweis
\ An sich find ich den auch gut. An dieser Stelle widerspreche ich dem Sebastian, weil im Beweis ja noch kein Beispiel sein sollte, soweit ich da weiß?
\ Mich stört etwas der Satzbau… vielleicht kannst du etwas in diese Richtung formulieren?
\ Antisthenes Aussage ist zweifellos jederzeit zutreffend. Manche Menschen werden auch heute oft beleidigt, missachtet oder belächelt für die guten Taten die sie vollbringen. Neid ist etwas was nie aus der Gesellschaft verschwinden wird.
\
\ Widerspiel
\ ich finde es nicht schlecht, aber Ich hab damit irgendwie ein Problem.Ich sehe das etwas gespalten an. Nach dem zweiten, dritten mal lesen war mir dann klar, dass du eigentlich gegen dein Zitat argumentierst aber beim erstmal hatte ich auch den Eindruck dass du dafür argumentierst. Vielleicht wird es besser wenn du einfach Eigenschaften mit Neid austauschst?
\
\ Gleichnis
\ auf was als Ausgangszitat beziehst du das? Meiner Meinung nach, passt das nicht so ganz zum Ausgangszitat, - sie tun gutes und lassen böses über sich sagen… da fällt mir eher eine Spinne ein die ein Netz vor das Fenster spinnt und somit fliegen und Mücken abhält, haben in der Gesellschaft aber trotzdem einen schlechten ruf?
\ Oder was ist mit einem Maulwurf der den Boden lockert aber über den trotzdem geschimpft wird?
\
\ Beispiel
\ finde ich gut gewählt und gut formuliert. :)
\
\ Zeugnis
\ finde ich super gut !
\
\ Beschluss
\ ist auch gut.
\
\ gute gelungene Chrie!
Kommentar von MathiasLinke
20.04.2014 02:51:25
Super Chrie
Kommentar von AnjaEndter
22.04.2014 19:46:31
Lob - gefällt mir gut
\
\ Umschreibung - ist kurz und knapp
\
\ Beweis - In deinem Beweis wiederholst du deine Umschreibung. Du musst für den Beweis eine Begründung schreibun warum dies wirklich so ist.
\
\ Widerspiel - Da schließe ich mich dem Sebastian an.
\
\ Gleichnis - Also dein Gleichnis passt nicht ganz, da wir den Wald ja nicht als etwas schlechtes ansehen. Das Spinnen-Beispiel von Annabel passt da schon besser, aber vielleicht fällt dir ja noch etwas besseres dazu ein.
\
\ Beispiel - Ich finde auch, dass die Hexenverbrennungen vielleicht nicht das perfekte Beispiel sind.
\
\ Zeugnis und Beschluss - finde ich super so
Kommentar von FranciskaFucel
02.05.2014 01:59:06
Huhu Anne. Also:
\
\ Lob des Urhebers
\ - Damals im Kurs wurde bei mir der Satz "... war Begründer bzw. Hauptvertreter..." kritisiert, lieber schreiben „gilt als“
\ - Herr Rickes meinte, dass die Abschnitte ungefähr gleich lang/groß sein (wie auch immer :) ) sollen, aber ich finde von der Form her, ist es etwas zu lang und es ist für mich persönlich
\ etwas zu viel Input - ich würde im letzten Satz einfach schreiben: " Darüber hinaus war er der Lehrer des griechischen Philosophen Diogenes von Sinope; Beide führten ein Leben in
\ Genügsamkeit und Bedürfnislosigkeit."
\
\ Umschreibung
\ - Gut gelungen, doch eine kleine Formulierung: " A. wollte zum Ausdruck bringen,..." - Er hat es doch zum Ausdruck in Form dieses Zitates gebracht. :)
\
\ Beweis
\ - nichts auszusetzen - supi
\
\ Widerspiel
\ - "..., dann gäbe es nicht Neid und Missgunst." - Vielleicht: "dann gäbe es kein Neid und Missgunst"?
\ - der zweite Satz könnte, denke ich, umformuliert stehen bleiben
\
\ Gleichnis
\ - Ich denke, dass das Gleichnis nicht so gut zu dem Thema der Chrie passt , Annabel hat ja da schon einen Ansatzpunkt erwähnt
\
\ Beispiel
\ - 3. Zeile : Bei Freunden, Verwandten und Bekannten hast du jeweils das n vergessen
\ - "bei Gericht" nicht so gut formuliert
\ - "...und der Hexe wurde darauf hin der Prozess gemacht." - Satzstellung und da fehlt irgendwie noch eine Präposition, wie z.B. mit , (Daraufhin wird, glaub ich, zusammen geschrieben, aber
\ nach der neuen Rechtschreibung weiß ich es nicht mehr genau. Kann sein, dass jetzt auch beide Schreibweisen gelten?! Ich weiß es nicht.)
\ -> Satzstellung: "...und daraufhin wurde mit der Hexe der Prozess gemacht."
\
\ Zeugnis
\ - Alles tip top
\
\ Beschluss
\ - "dazu auffordern, die guten Taten..." - Kommasetzung
\
\ -> Alles in allem finde ich sie gut gelungen und kann nicht viel aussetzen. Ich denke, dass meine Kritikpunkte (außer Gleichnis) nur ein paar Flüchtigkeitsfehler sind, die man nach tausend mal
\ lesen einfach nicht mehr sieht. Also nicht so schlimm. :)