Revision [fb2312b]
Letzte Änderung am 2019-11-03 17:48:39 durch WojciechLisiewicz
ADDITIONS
## Linux als effizientes Betriebssystem


##### Infos, Tipps und Tricks


**A. Nützliche Befehle für die Konsole**
Allgemein nützliche Befehle für kleine Aufgaben

>>**1. Welche Version der Distribution läuft? (Ubuntu)**
>>`lsb_release -d`

>>**2. Welche Linux-Version läuft?**
>>`uname -a`

>>**3. CD-Image erstellen**
>>Mit dem Befehl "dd" können Sie schnell und einfach ein Image einer CD erstellen. Achten Sie nur darauf, dass die CD vorher nicht gemountet sein darf. Der Befehl dazu lautet:
>>`dd if=/dev/cdrom of=cd-rom.iso`

>>**4. Kodieren der Konsole und Zugriff über SSH**

>>>**a. rsync als _time machine_**
>>>Mehrere Quellen:
>>>>* [manuelle "Time Machine" von macuser forum](http://www.macuser.de/forum/f27/automatische-backups-syncs-210626/)
>>>>* snapshot-Backups erstellen: http://linuxwiki.de/rsync/SnapshotBackups
>>>>* Zugriff über `rsync` ohne Passworteingabe (über ssh): http://troy.jdmz.net/rsync/index.html
>>>>* kurze Anleitung zu `rsync`: [manual do rsync](ITWissenRsyncManual) - hier gleichzeitig ein simples backup-System beschrieben

>>>**b. ssh-Zertifikate**

>>>>* [Zertifikate für ssh-Login](http://www.su4me.de/lin_ssh.html#ssh-cert)
>>>>* unter Mac OSX: http://micheljansen.org/blog/entry/123
>>>>* http://linuxproblem.org/art_9.html

>>>Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine Verbindung von einem Ubuntu-Gerät zu einem macOS-Gerät über ssh ohne Eingabe von Passwort funktioniert genauso, wie von einem Linux-Gerät auf ein Linux-Gerät. Mehr dazu [hier im rsync-Manual](ITWissenRsyncManual):


>>**5. `crontab` benutzen**
>>http://85.214.109.129/master/DokumentacjaCron (PL)

>>**6. Paketmanagement unter Debian / Ubuntu**

>>>* show all installed packages: ` dpkg -l | less `
>>>* show installed packages with "part string" in the name: `dpkg -l | less | grep part-string`
>>>* installing packages from special repositories: `aptitude -t lenny-backports install debian-backports-keyring`
>>>* installing nvidia drivers: http://wiki.debian.org/NvidiaGraphicsDrivers
>>>* installing VirtualBox: http://wiki.debian.org/VirtualBox

**B. Insbesondere Netzwerk**


>>**1. Statische Netzwerkadressen konfigurieren:**
>>https://help.ubuntu.com/lts/serverguide/network-configuration.html

>>**2. NFS Freigaben im Netzwerk**
>>http://85.214.109.129/master/UdostepnianiePlikowNFS (PL)

>>Wenn die unter /etc/exports freigegebenen Ordner nur aktualisiert werden sollen, reicht ein
>>>`sudo exportfs -ra`

>>**3. SMB Freigaben**
>>Tuning des Samba-Servers: https://eggplant.pro/blog/faster-samba-smb-cifs-share-performance/
>>Das Problem mit langsamer Darstellung von Ordnern einer SMB-Freigabe unter macOS ist hier beschrieben: http://plazko.io/apple-osx-finder-is-listing-files-very-very-slow-when-connected-to-smb-shared-hard-drive-connected-to-a-wifi-router/ . Nach der Darstellung des Autors reicht es einfach aus, in der jeweiligen Freigabe in der `smb.conf` Folgendes zu ergänzen:
>>>`vfs objects = fruit streams_xattr`
>>Dies scheint tatsächlich zu helfen - das Öffnen von Ordnern unter macOS ist deutlich schneller, auch die Vorbereitung von Kopiervorgängen usw.


**C. Konzepte**


**D. Etwas Multimedia**
Ubuntu als DLNA-Server: mit [minidlna (auch ReadyMedia genannt)](https://sourceforge.net/projects/minidlna/?source=navbar) kein Problem. Anleitung für Ubuntu (bei 16.04 hatte automatisch die Installationsmöglichkeit enthalten): https://wiki.ubuntuusers.de/ReadyMedia/

Falls der `minidlna` nicht automatisch Dateien berücksichtigt, die sich im Ordner befinden, kann dies wie folgt erzwungen werden:
>>`service minidlna stop
>>minidlnad -R
>>service minidlna start`
>>//zwischenzeitlich unter 10.0.0.xx:8200 nachsehen, ob die Dateien gefunden sind und der Scan beendet ist






***
DELETIONS
## Linux als effizientes Betriebssystem
##### Infos, Tipps und Tricks
**A. Nützliche Befehle für die Konsole**
Allgemein nützliche Befehle für kleine Aufgaben

>>**1. Welche Version der Distribution läuft? (Ubuntu)**
>>`lsb_release -d`

>>**2. Welche Linux-Version läuft?**
>>`uname -a`

>>**3. CD-Image erstellen**
>>Mit dem Befehl "dd" können Sie schnell und einfach ein Image einer CD erstellen. Achten Sie nur darauf, dass die CD vorher nicht gemountet sein darf. Der Befehl dazu lautet:
>>`dd if=/dev/cdrom of=cd-rom.iso`

>>**4. Kodieren der Konsole und Zugriff über SSH**

>>>**a. rsync als _time machine_**
>>>Mehrere Quellen:
>>>>* [manuelle "Time Machine" von macuser forum](http://www.macuser.de/forum/f27/automatische-backups-syncs-210626/)
>>>>* snapshot-Backups erstellen: http://linuxwiki.de/rsync/SnapshotBackups
>>>>* Zugriff über `rsync` ohne Passworteingabe (über ssh): http://troy.jdmz.net/rsync/index.html
>>>>* kurze Anleitung zu `rsync`: [manual do rsync](ITWissenRsyncManual) - hier gleichzeitig ein simples backup-System beschrieben

>>>**b. ssh-Zertifikate**

>>>>* [Zertifikate für ssh-Login](http://www.su4me.de/lin_ssh.html#ssh-cert)
>>>>* unter Mac OSX: http://micheljansen.org/blog/entry/123
>>>>* http://linuxproblem.org/art_9.html

>>>Und hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine Verbindung von einem Ubuntu-Gerät zu einem macOS-Gerät über ssh ohne Eingabe von Passwort:
>>>>`Ubuntu = 10.0.0.100
>>>>user@Ubuntu = root
>>>>Mac = 10.0.0.200
>>>>user@Mac = gonzo`

>>>>Generiere keys für die Identifikation:
>>>>`ssh-keygen -t rsa
>>>>Generating public/private rsa key pair.
>>>>Enter file in which to save the key ...
>>>>Enter passphrase (empty for no passphrase): `keine eingeben!`
>>>>Enter same passphrase again: `

>>>>Nun erstelle Ordner und kopiere Schlüssel dahin auf die Zielmaschine:
>>>>`a@A:>> ssh gonzo@10.0.0.200 mkdir -p .ssh
>>>>gonzo@10.0.0.200's password:` (jetzt noch eingeben)`
>>>>cat pfad/id_rsa.pub | ssh gonzo@10.0.0.200 'cat >> .ssh/authorized_keys'
>>>>gonzo@10.0.0.200's password: `

>>>>Nun ist login ohne Passwort wie folgt möglich:
>>>>`ssh gonzo@10.0.0.200 -i /pfad/id_rsa`



>>**5. `crontab` benutzen**
>>http://85.214.109.129/master/DokumentacjaCron (PL)

>>**6. Paketmanagement unter Debian / Ubuntu**

>>>* show all installed packages: ` dpkg -l | less `
>>>* show installed packages with "part string" in the name: `dpkg -l | less | grep part-string`
>>>* installing packages from special repositories: `aptitude -t lenny-backports install debian-backports-keyring`
>>>* installing nvidia drivers: http://wiki.debian.org/NvidiaGraphicsDrivers
>>>* installing VirtualBox: http://wiki.debian.org/VirtualBox
**B. Insbesondere Netzwerk**


>>**1. Statische Netzwerkadressen konfigurieren:**
>>https://help.ubuntu.com/lts/serverguide/network-configuration.html

>>**2. NFS Freigaben im Netzwerk**
>>http://85.214.109.129/master/UdostepnianiePlikowNFS (PL)

>>Wenn die unter /etc/exports freigegebenen Ordner nur aktualisiert werden sollen, reicht ein
>>>`sudo exportfs -ra`

>>**3. SMB Freigaben**
>>Tuning des Samba-Servers: https://eggplant.pro/blog/faster-samba-smb-cifs-share-performance/
>>Das Problem mit langsamer Darstellung von Ordnern einer SMB-Freigabe unter macOS ist hier beschrieben: http://plazko.io/apple-osx-finder-is-listing-files-very-very-slow-when-connected-to-smb-shared-hard-drive-connected-to-a-wifi-router/ . Nach der Darstellung des Autors reicht es einfach aus, in der jeweiligen Freigabe in der `smb.conf` Folgendes zu ergänzen:
>>>`vfs objects = fruit streams_xattr`
>>Dies scheint tatsächlich zu helfen - das Öffnen von Ordnern unter macOS ist deutlich schneller, auch die Vorbereitung von Kopiervorgängen usw.


**C. Konzepte**
**D. Etwas Multimedia**
Ubuntu als DLNA-Server: mit [minidlna (auch ReadyMedia genannt)](https://sourceforge.net/projects/minidlna/?source=navbar) kein Problem. Anleitung für Ubuntu (bei 16.04 hatte automatisch die Installationsmöglichkeit enthalten): https://wiki.ubuntuusers.de/ReadyMedia/
Falls der `minidlna` nicht automatisch Dateien berücksichtigt, die sich im Ordner befinden, kann dies wie folgt erzwungen werden:
>>`service minidlna stop
>>minidlnad -R
>>service minidlna start`
>>//zwischenzeitlich unter 10.0.0.xx:8200 nachsehen, ob die Dateien gefunden sind und der Scan beendet ist

***
Revision [cfb802b]
Bearbeitet am 2017-03-19 11:02:17 von WojciechLisiewicz
ADDITIONS
>>Das Problem mit langsamer Darstellung von Ordnern einer SMB-Freigabe unter macOS ist hier beschrieben: http://plazko.io/apple-osx-finder-is-listing-files-very-very-slow-when-connected-to-smb-shared-hard-drive-connected-to-a-wifi-router/ . Nach der Darstellung des Autors reicht es einfach aus, in der jeweiligen Freigabe in der `smb.conf` Folgendes zu ergänzen:
>>>`vfs objects = fruit streams_xattr`
>>Dies scheint tatsächlich zu helfen - das Öffnen von Ordnern unter macOS ist deutlich schneller, auch die Vorbereitung von Kopiervorgängen usw.
Revision [9479b4c]
Bearbeitet am 2017-02-26 20:16:26 von WojciechLisiewicz
ADDITIONS
>>>>Generiere keys für die Identifikation:
DELETIONS
>>>>Geneirere keys für die Identifikation:
Revision [1a09d9b]
Bearbeitet am 2017-02-18 00:25:42 von WojciechLisiewicz
ADDITIONS
>>>>Geneirere keys für die Identifikation:
>>>>Nun erstelle Ordner und kopiere Schlüssel dahin auf die Zielmaschine:
>>>>`a@A:>> ssh gonzo@10.0.0.200 mkdir -p .ssh
>>>>gonzo@10.0.0.200's password:` (jetzt noch eingeben)`
>>>>cat pfad/id_rsa.pub | ssh gonzo@10.0.0.200 'cat >> .ssh/authorized_keys'
>>>>gonzo@10.0.0.200's password: `

>>>>Nun ist login ohne Passwort wie folgt möglich:
>>>>`ssh gonzo@10.0.0.200 -i /pfad/id_rsa`
DELETIONS
>>>>Generate keys for authentication:
Revision [a3fde2c]
Bearbeitet am 2017-02-17 22:01:56 von WojciechLisiewicz
ADDITIONS
>>>>* unter Mac OSX: http://micheljansen.org/blog/entry/123
>>>Und hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine Verbindung von einem Ubuntu-Gerät zu einem macOS-Gerät über ssh ohne Eingabe von Passwort:
>>>>`Ubuntu = 10.0.0.100
>>>>user@Ubuntu = root
>>>>Mac = 10.0.0.200
>>>>user@Mac = gonzo`

>>>>Generate keys for authentication:
>>>>`ssh-keygen -t rsa
>>>>Generating public/private rsa key pair.
>>>>Enter file in which to save the key ...
>>>>Enter passphrase (empty for no passphrase): `keine eingeben!`
>>>>Enter same passphrase again: `




DELETIONS
>>>>* noch einmal Zertifikate, diesmal direkt unter Mac OSX: http://macfidelity.de/2010/01/22/mac-ssh-unter-mac-os-x-10-6/
Revision [8badc85]
Bearbeitet am 2017-02-12 11:28:35 von WojciechLisiewicz
ADDITIONS

>>Wenn die unter /etc/exports freigegebenen Ordner nur aktualisiert werden sollen, reicht ein
>>>`sudo exportfs -ra`

>>**3. SMB Freigaben**
>>Tuning des Samba-Servers: https://eggplant.pro/blog/faster-samba-smb-cifs-share-performance/


Falls der `minidlna` nicht automatisch Dateien berücksichtigt, die sich im Ordner befinden, kann dies wie folgt erzwungen werden:
>>`service minidlna stop
>>minidlnad -R
>>service minidlna start`
>>//zwischenzeitlich unter 10.0.0.xx:8200 nachsehen, ob die Dateien gefunden sind und der Scan beendet ist

Revision [fbdd003]
Bearbeitet am 2017-02-11 20:22:40 von WojciechLisiewicz
ADDITIONS
**D. Etwas Multimedia**
Ubuntu als DLNA-Server: mit [minidlna (auch ReadyMedia genannt)](https://sourceforge.net/projects/minidlna/?source=navbar) kein Problem. Anleitung für Ubuntu (bei 16.04 hatte automatisch die Installationsmöglichkeit enthalten): https://wiki.ubuntuusers.de/ReadyMedia/
DELETIONS
**D. Sonstiges**
Revision [ec6d4e0]
Die älteste bekannte Version dieser Seite wurde von WojciechLisiewicz am 2017-02-10 20:45:56 erstellt
ADDITIONS
## Linux als effizientes Betriebssystem
##### Infos, Tipps und Tricks
**A. Nützliche Befehle für die Konsole**
Allgemein nützliche Befehle für kleine Aufgaben

>>**1. Welche Version der Distribution läuft? (Ubuntu)**
>>`lsb_release -d`

>>**2. Welche Linux-Version läuft?**
>>`uname -a`

>>**3. CD-Image erstellen**
>>Mit dem Befehl "dd" können Sie schnell und einfach ein Image einer CD erstellen. Achten Sie nur darauf, dass die CD vorher nicht gemountet sein darf. Der Befehl dazu lautet:
>>`dd if=/dev/cdrom of=cd-rom.iso`

>>**4. Kodieren der Konsole und Zugriff über SSH**

>>>**a. rsync als _time machine_**
>>>Mehrere Quellen:
>>>>* [manuelle "Time Machine" von macuser forum](http://www.macuser.de/forum/f27/automatische-backups-syncs-210626/)
>>>>* snapshot-Backups erstellen: http://linuxwiki.de/rsync/SnapshotBackups
>>>>* Zugriff über `rsync` ohne Passworteingabe (über ssh): http://troy.jdmz.net/rsync/index.html
>>>>* kurze Anleitung zu `rsync`: [manual do rsync](ITWissenRsyncManual) - hier gleichzeitig ein simples backup-System beschrieben

>>>**b. ssh-Zertifikate**

>>>>* [Zertifikate für ssh-Login](http://www.su4me.de/lin_ssh.html#ssh-cert)
>>>>* noch einmal Zertifikate, diesmal direkt unter Mac OSX: http://macfidelity.de/2010/01/22/mac-ssh-unter-mac-os-x-10-6/
>>>>* http://linuxproblem.org/art_9.html

>>**5. `crontab` benutzen**
>>http://85.214.109.129/master/DokumentacjaCron (PL)

>>**6. Paketmanagement unter Debian / Ubuntu**

>>>* show all installed packages: ` dpkg -l | less `
>>>* show installed packages with "part string" in the name: `dpkg -l | less | grep part-string`
>>>* installing packages from special repositories: `aptitude -t lenny-backports install debian-backports-keyring`
>>>* installing nvidia drivers: http://wiki.debian.org/NvidiaGraphicsDrivers
>>>* installing VirtualBox: http://wiki.debian.org/VirtualBox
**B. Insbesondere Netzwerk**


>>**1. Statische Netzwerkadressen konfigurieren:**
>>https://help.ubuntu.com/lts/serverguide/network-configuration.html

>>**2. NFS Freigaben im Netzwerk**
>>http://85.214.109.129/master/UdostepnianiePlikowNFS (PL)
**C. Konzepte**
**D. Sonstiges**
***
CategoryITWL