image6
image5
image4
image3
image2
image1
image7
ich war hier: FormattingRules

5.Formatierungsleitfaden


Wikka Formatierungsleitfaden

Bei dem hier dargestellten Wikka Formatierungsleitfaden handelt es sich um eine gekürzte inoffizielle Übersetzung des Wikka Formatting Guide. Die englische Originalversion der finden Sie auf der WikkaWiki-Homepage unter http://docs.wikkawiki.org/FormattingRules#hn_Wikka_Formatting_Guide.

Allgemeine Hinweise

Wenn Sie ein Markup (Zeichencode) verwenden, der nicht in diesem Leitfaden abgebildet ist, wird dieser auch nicht offiziell unterstützt. Seien Sie vorsichtig bei der Verwendung von nicht offiziellen Markups, da diese zwar unter Umständen funktionieren, jedoch nach einem Versions-Update fehlerhaft sein können.
 

Formatierung von Texten mit Zeichencodes

Um Texte in der Wissensdatenbank formatieren zu können, müssen Sie sich mit einigen Zeichencodes vertraut machen. Sofern Sie einen bestimmten Zeichencode verwenden, wird der Text automatisch in der Wiki formatiert. Die automatische Formatierung unterdrücken Sie, indem Sie den Text, der unformatiert bleiben soll, in doppelte Anführungzeichen setzen:
**zwei fett geschriebene ""**"" Sterne**
zwei fett geschriebene ** Sterne

In diesem Fall werden die zweiten ** vom System ignoriert, d.h. nicht automatisch als Zeichencode für "fette Schrift" erkannt.
Ferner können Sie auch doppelte Anführungszeichen verwenden, um eine automatische Verlinkung von CamelCase-Worten zu vermeiden. Beispiel:
Dieses WikiWord wird nicht als Link erkannt.
Dieses WikiWord wird nicht als Link erkannt.
 

1. Textformatierung

**Ich bin ein fett geschriebener Text!**
Ich bin ein fett geschriebener Text!
 

//Ich bin ein kursiv geschriebner Text!//
Ich bin ein kursiv geschriebener Text!
 

__Und ich bin ein unterstrichener Text!__
Und ich bin ein unterstrichener Text!
 

##monospace text##
monospace text
 

''Highlighttext'' (mit zwei einfachen Anführungszeichen)
Highlighttext
 

++Durchgestrichener Text++
Durchgestrichener Text
 

££Neuer Text eingefügt££
££Neuer Text eingefügt££
 

¥¥Text gelöscht¥¥
¥¥Text gelöscht¥¥
 

Drücken einer #%beliebigen Taste#%
Drücken einer beliebigen Taste
 

@@Text zentrieren@@
Text zentrieren

 

2. Überschriften

Verwenden Sie sechs = (für die größtmögliche Überschrift) bzw. zwei = (für die kleinste Überschrift) auf beiden Seiten des Textes, der als Überschrift formatiert werden soll. Die nachfolgenden Beispiele zeigen die mögliche Abstufungsvarianten:
====== Wirklich große Überschrift ======

Wirklich große Überschrift


 

===== Ziemlich große Überschrift =====

Ziemlich große Überschrift


 

==== Mittlere Überschrift ====

Mittlere Überschrift


 

=== Nicht so große Überschrift ===

Nicht so große Überschrift


 

== Kleinere Überschrift ==
Kleinere Überschrift

 

3. Horizontale Trennlinie

---- (vier Bindestriche)

4. Erzwungener Zeilenumbruch

--- (drei Bindestriche)


5. Listen und eingerückte Textpassagen

Sie können Textpassagen einrücken, indem Sie entweder das Zeichen ~ verwenden, die Tabulatortaste (kurz „Tab“) betätigen oder vier Leerzeichen setzen, die automatisch in einen Tab konvertiert werden.

~Dieser Text ist eingerückt.
~~Dieser Text ist doppelt eingerückt.
Dieser Text ist auch eingerückt.

 

Dieser Text ist eingerückt.
Dieser Text ist doppelt eingerückt.
Dieser Text ist auch eingerückt.
 

Um eine Aufzählung oder geordnete Liste zu erstellen, verwenden Sie die nachfolgenden dargestellten Zeichencodes. Anstelle des Zeichens ~ können Sie auch mit vier Leerzeichen arbeiten.
Aufzählungen

~- Aufzählung eins
~- Aufzählung zwei
 

  • Aufzählung eins
  • Aufzählung zwei
 

Nummerierte Listen

~1) Zeile eins
~1) Zeile zwei
 

  1. Zeile eins
  2. Zeile zwei
 

Geordnete Listen mit großen Buchstaben

~A) Zeile eins
~A) Zeile zwei
 

  1. Zeile eins
  2. Zeile zwei
 

Geordnete Listen mit kleinen Buchstaben

~a) Zeile eins
~a) Zeile zwei
 

  1. Zeile eins
  2. Zeile zwei
 

Geordnete Listen mit römischen Ziffern

~I) Zeile eins
~I) Zeile zwei
 

  1. Zeile eins
  2. Zeile zwei
 

Geordnete Listen mit kleinen römischen Ziffern

~i) Zeile eins
~i) Zeile zwei
 

  1. Zeile eins
  2. Zeile zwei
 

6. Inline-Kommentare

Um einen Text als Inline-Kommentar zu formatieren, müssen Sie zuerst einen Zeileneinzug vornehmen (mit dem Symbol ~, einem Tab oder vier Leerzeichen) gefolgt von einem &.

~& Kommentar
~~& Anmerkung zum Kommentar
~~~& Äußerung zur Anmerkung des Kommentars
 

  • Kommentar
    • Anmerkung zum Kommentar
      • Äußerung zur Anmerkung des Kommentars
 

7. Grafiken einfügen (Kurzanleitung)

Um Grafiken auf einer Wiki-Seite zu platzieren, müssen Sie den Befehl image verwenden.
Beispiel:
{{image class="center" alt="DVD logo" title="An Image Link" url="images/dvdvideo.gif" link="RecentChanges"}}
dvd logo
 

Die eingestellten Grafiken können mit Verlinkungen zu externen Seiten oder internen Wiki-Seiten versehen werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Größe und Position der Grafiken anzupassen.
Eine detaillierte Beschreibung erhalten Sie in dem Artikel "Hochladen von Grafiken und anderen Dokumenten in die Wissensdatenbank".

8. Verlinkungen in der Wissensdatenbank

Eine ausführliche Anleitung wie Sie Seiten in der Wissensdatenbank verbinden können und externe Links setzen, erhalten Sie hier.

9. Tabellen

Tabellen werden mit zwei senkrechten Strichen (||, engl. vertical bar oder Pipe) erstellt. Text, der sich zwischen den Pipes befindet, wird als Tabellentext erkannt und wiedergegeben. Um solche Pipes einzufügen, drücken Sie entweder die Strg+Alt-Tasten und dann das >-Symbol oder Sie halten die Alt-Taste gedrückt und geben 124 auf dem Nummernblock ein.
Beispiel:
||Cell 1||Cell 2||
Sie können Zellen als Überschriften formatieren, indem Sie ein Gleichheitszeichen zwischen den Pipes einfügen.
Cell 1Cell 2

Beispiel:
|=|Header 1|=|Header 2||
||Cell 1||Cell 2||
Zeilen und Spalten der Tabelle können Sie mit in Klammern gesetzten
Header 1Header 2
Cell 1Cell 2
x: und y: nach den Pipes beeinflussen.
Beispiel:
|=| |=|(x:2)Spalten||
|=|(y:2) Zeilen||Cell 1||Cell 2||
||Cell 3||Cell 4||
Viele zusätzliche Tabellenfunktionen finden Sie im
Spalten
ZeilenCell 1Cell 2
Cell 3Cell 4
Wikka Table Markup Guide.

10. Farbiger Text

Ein Text kann nach folgendem Schema (Colored text - Funktion) farbig gestaltet werden:
{{color c="blue" text="Das ist ein Test."}}
Das ist ein Test.
 

Sie können auch den Hex-Wert der Farbe angeben:
{{color hex="#DD0000" text="Das ist ein anderer Test."}}
Das ist ein anderer Test.
 

Alternativ kann auch eine Schrift- und Hintergrundfarbe mit dem Befehlen "fg" bzw. "bg" nach folgenden Schema bestimmt werden (beide Parameter akzeptieren sowohl den Namen als auch den Hex-Wert der Farbe):
{{color fg="#FF0000" bg="#000000" text="Das ist ein farbiger Text auf farbigen Hintergrund."}}
Das ist ein farbiger Text auf farbigen Hintergrund.
 

{{color fg="yellow" bg="black" text="Das ist ein farbiger Text auf farbigen Hintergrund."}}
Das ist ein farbiger Text auf farbigen Hintergrund.
 

Eine umfangreiche Farbtabelle finden Sie unter http://www.farb-tabelle.de/en/table-of-color.htm.

11. Schwimmende Positionierung von Elementen (Floats)

Mithilfe der "Float-Eigenschaft" lassen sich Texte innerhalb einer Box darstellen und auf der linken oder rechten Seite eines Artikels positionieren. Die nachfolgende Darstellung zeigt das Prinzip:
Um eine links "schwimmende" Box zu erstellen, müssen jeweils zwei Kleiner-als-Zeichen (<) vor und hinter den Text geschrieben werden.
Beispiel:
<
Hier nun etwas Text für die links "schwimmende" Box. Und noch mehr Text, um das Prinzip darstellen zu können. Und noch mehr Text, um das Prinzip darstellen zu können.

 
Um eine rechts "schwimmende" Box zu erstellen, müssen jeweils zwei Größer-als-Zeichen (>) vor und hinter den Text geschrieben werden.
Beispiel:
>>Hier nun etwas Text für die rechts "schwimmende" Box. Und noch mehr Text, um das Prinzip darstellen zu können. Und noch mehr Text, um das Prinzip darstellen zu können.>>
Hier nun etwas Text für die rechts "schwimmende" Box. Und noch mehr Text, um das Prinzip darstellen zu können. Und noch mehr Text, um das Prinzip darstellen zu können.

 
Mit dem Zeichencode ::c:: wird der "Float" beendet.

12. Quelltextformatierung

Code-Blöcke lassen sich problemlos durch einen einfachen Zeichencode (zwei %-Zeichen vor und nach dem Text) in einer Wiki-Seite einbetten. Alles was innerhalb eines Code-Block geschrieben wird, wird unverändert angezeigt.
Beispiel:
%% Das ist ein Code-Block. %%.
 Das ist ein Code-Block. 

Diese Funktion eignet sich insbesondere dafür, um Quelltextformatierungen zum Download bereit zu stellen. Da es sich um eine durchaus spezielle Funktion handelt, wird zur weiteren Information auf die englische Originalversion der WikkaWiki FormattingRules verwiesen.
Liste möglicher Codeformatierungen
LanguageFormatterLanguageFormatterLanguageFormatter
ActionscriptactionscriptABAPabapADAada
Apache LogapacheAppleScriptapplescriptASMasm
ASPaspAutoITautoitBashbash
BlitzBasicblitzbasicBasic4GLbasic4glbnfbnf
CcC for Macsc_macC#csharp
C++cppC++ (+QT)cpp-qtCAD DCLcaddcl
CadLispcadlispCFDGcfdgColdFusioncfm
CSScssDdDelphidelphi
Diff-OutputdiffDIVdivDOSdos
DotdotEiffeleiffelFortranfortran
FreeBasicfreebasicFOURJ's Genero 4GLgeneroGMLgml
GroovygroovyHaskellhaskellHTMLhtml4strict
INIiniInno ScriptinnoIoio
Java 5java5JavajavaJavascriptjavascript
LaTeXlatexLisplispLualua
MatlabmatlabmIRC ScriptingmircMicrochip Assemblermpasm
Microsoft RegistryregMotorola 68k Assemblerm68kMySQLmysql
NSISnsisObjective CobjcOpenOffice BASICoobas
Objective CamlocamlObjective Caml (brief)ocaml-briefOracle 8oracle8
PascalpascalPer (FOURJ's Genero 4GL)perPerlperl
PHPphpPHP (brief)php-briefPL/SQLplsql
PythonphytonQ(uick)BASICqbasicrobots.txtrobots
Ruby on RailsrailsRubyrubySASsas
SchemeschemesdlBasicsdlbasicSmartysmarty
SQLsqlTCL/iTCLtclT-SQLtsql
TexttextthinBasicthinbasicUnoidlidl
VB.NETvbnetVHDLvhdlVisual BASICvb
Visual Fox ProvisualfoxproWinBatchwinbatchXMLxml
X++xppZiLOG Z80 Assemblerz80

13. Mindmaps

Die WikkaWiki-Software unterstützt die Darstellung von Mindmaps. Es gibt zwei Möglichkeiten, um ein Mindmap in der Wissensdatenbank darzustellen:
1. Möglichkeit: Laden Sie eine FreeMind-Datei auf einem Webserver und kopieren dann den Link in Ihren Artikel auf der Wissensdatenbank. Einer besonderen Formatierung bedarf es hier nicht.
2. Möglichkeit: Fügen Sie die FreeMind-Daten direkt in die Seite der Wissensdatenbank ein:
- Öffnen Sie eine FreeMind -Datei mit einem Texteditor.
- Markieren Sie alles und kopieren Sie die Daten.
- Gehen Sie zurück zu Ihren Artikel in der Wissensdatenbank und fügen Sie die FreeMind-Daten direkt ein.

14. HTML einbetten

Informationen, wie Sie die Hypertext Markup Language (kurz HTML; zu deutsch Hypertext-Auszeichnungssprache) in der Wissensdatenbank verwenden bzw. einbinden können, entnehmen Sie bitte der englischen Originalversion der WikkaWikki FormattingRules oder der Wikka Documentation: UsingHTML.

HS Schmalkalden Wiki Changes


Neu hinzugekommen sind folgende Features:

1.) Formeleditor zur Darstellung komplexer mathematischer Ausdrücke

==formel==f(x) = x^2,\ f'(x) = 2x = 2==formel==
==formel==\underbrace{x+\cdots+x} _{n\text{ times}}==formel==
==formel==\sum_{n=1}^\infty==formel==
==formel==\def\specialFrac#1#2{\frac{x + #1}{y + #2}}==formel==
==formel==\specialFrac{7}{z+3}==formel==

2.) Vergrößerungsfunktion für Bilder in Artikeln

  • Bild wird wie gewohnt im Editor eingefügt, die Bildbreite kann vom Redakteur frei definiert werden (width="...")
  • Icon (Lupe) wird automatisch auf dem Bild angezeigt
  • Beispiele:
text

text text text

3.) Navigation optimieren (Baumstruktur linke Spalte)

  • lange Menüpunkte sind jetzt lesbar (Zeilenumbrüche zugelassen)
  • weitere Ebene möglich (Navigationstiefe erweitert)
  • Beispiel: hier klicken

4.) Darstellung von Fußnoten in Artikeln

  • Fußnoten können an beliebigen Stellen im Text eingefügt werden
  • im Text vorhandene Fußnoten werden mittels hochgestellter Nummer im Text repräsentiert und am Ende des Artikels aufsteigend nummeriert dargestellt
  • mit Klick auf die Fußnote springt der Nutzer ans Seitenende
  • im Editor sind innerhalb der Fußnote keine weiteren Tags ausser Hyperlinks erlaubt
  • das neue Schaltfläche "Fußnote" ist angelegt und im Markdown Editor auswählbar
  • Beispiel: Lorem ipsum [1] dolor sit amet [2], consectetuer adipiscing elit. [3] Aenean commodo ligula eget dolor.

5.) Suchvorschläge

  • Das Suchfeld bietet anhand der vom Nutzer eingegeben Buchstaben Vorschläge an.
  • Die möglichen Vorschläge speisen sich aus einer Datei, die manuell gepflegt werden muss. Die Wortliste befindet sich unter: templates/fhs/js/search-suggestions-words.js
  • Hinweis: die Vorschlagsfunktion kann konfiguriert werden, z.B.
    • können Vorschläge erst gezeigt werden, wenn mehrere Buchstaben eigegeben werden
    • kann die Anzahl der angezeigten Vorschläge begrenzt werden (Liste wird sonst schnell zu lang)
  • Beispiel: Buchstaben "a" in die Suche eingeben


CategoryWiki;CategoryWiWiService;CategoryAnwenderservice

Fußnoten
[1] Ich bin eine nicht verlinkte Fussnote
[2] Ich bin eine extern verlinkte Fussnote [http://Link]
[3] Ich bin eine intern verlinkte Fussnote [CategoryArbRLiteratur]
Diese Seite wurde noch nicht kommentiert.