Revision [bf05fe6]
Letzte Änderung am 2019-08-21 19:18:03 durch WojciechLisiewicz
ADDITIONS
Das Urteil bestimmt (und bestätigt diesbezüglich die Auffassung der Vorinstanzen), dass die Pauschalierung von Mahngebüren und Inkassokosten in den AGB sehr restriktiv nur möglich ist. Der Verwender darf die Pauschalieren gegenüber Verbrauchern nur in dem Umfang vornehmen, in welchem seine Aufwendungen tatsächlich entstehen. Schätzt der Verwender seine Aufwendungen in einer Höhe, die später nicht nachgewiesen werden kann, sind die Klauseln mit den Pauschalen unwirksam.
DELETIONS
Das Urteil bestimmt (und bestätigt diesbezüglich die Auffassung der Vorinstanzen), dass die Pauschalierung von Mahngebüren und Inkassokosten in den AGB sehr restriktiv nur möglich ist.

Revision [093972d]
Die älteste bekannte Version dieser Seite wurde von WojciechLisiewicz am 2019-08-20 11:36:55 erstellt
ADDITIONS
#### BGH, Urteil vom 26. 6. 2019 - VIII ZR 95/18, BeckRS 2019, 15295
**A. Aktenzeichen:**
_die Grunddaten müssen noch bearbeitet werden_
**B. Bedeutung für AGB von EVUs**
Das Urteil bestimmt (und bestätigt diesbezüglich die Auffassung der Vorinstanzen), dass die Pauschalierung von Mahngebüren und Inkassokosten in den AGB sehr restriktiv nur möglich ist.
**C. Relevante Auszüge:**
siehe insbesondere Rn. 21 ff.