Revision [c8ecf5f]
Letzte Änderung am 2020-03-30 15:12:06 durch Oksana Neopagitova
ADDITIONS
### Bearbeitetes Urteil: BGHZ 99, 333 (NJW 1987, 944)

***

#### Sommersemester 2018
***


**Einordnung**


>> **[Wirtschaftsprivatrecht II](http://wdb.fh-sm.de/WIPR2)** (Schuldrecht)



***

Zum vollständigen Urteil in den juristischen Fachdatenbanken

![image](/uploads/BGHZ99s333/beck-online2.JPG?width=225)



_oder_

![image](/uploads/BGHZ99s333/juri0n.JPG?width=225)
bzw. zum Protokoll des **[zweiten Teams](http://wdb.fh-sm.de/WiMa2018Team2)** des Wahlpflichtmoduls (B) " **[Wissensmanagement](http://wdb.fh-sm.de/Wissensmanagement)**".

***


#### A. Analyse



##### 1. Thema des Urteils: Sittenwidrigkeit von [Kettenkreditverträgen](http://wdb.fh-sm.de/WIPRSittenwidrigkeitKettenKreditV) ([§ 138 Abs. 1 BGB](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__138.html))


>>
| |
| +**Hauptverfahrensbeteiligte:** Beklagter **(Rentner) vs.** Klägerin **(Kreditinstitut)**



>>Der **[erste Darlehensvertrag](http://wdb.fh-sm.de/Erster_Darlehensvertrag)** wurde durch einen **[zweiten (teureren) Darlehensvertrag](http://wdb.fh-sm.de/Teurerer_Darlehensvertrag)** abgelöst, um die Kosten des Kreditinstituts zu decken.

>> **Aber:** Die Sittenwidrigkeit des ersten Darlehensvertrags führt nicht unmittelbar zur Nichtigkeit des folgenden Darlehensvertrags.

>>Der Beklagte **Rentner** konnte nach einiger Zeit **zwei Raten** des Kredits nicht mehr begleichen, woraufhin das Kreditinstitut den Darlehensvertrag **kündigte**.

>>
| |
| +Sie berechnete ihm: <br /> a) einen _Kredit_ saldo von <span style="color:red">13.972,81 DM</span> und <br /> a) einen _Zins_ saldo von <span style="color:red">2.928,32 DM</span>.



>>Mit der Klage verlangte sie die Zahlung von <span style="color:red">16.901,13 DM</span> nebst <span style="color:red">23,03%</span> Zinsen aus <span style="color:red">13.972,81 DM (= ca. 3.217,94 DM)</span>.


##### 2. Betroffener Bereich und Teilbereich der Rechtsordnung

>>>>[Zur visuellen Darstellung ](http://wdb.fh-sm.de/ReOrd)

***


#### B. Aufbereitetes Urteil


##### 1. Zusammenfassung des Urteils vom 15. 01. 1987 - BGHZ 99, 333 (NJW 1987, 944)

>>>>
##### a. Ablauf des Rechtsweges


>>>>>a) Das **[LG](http://wdb.fh-sm.de/Landgericht(LG))** gab dem Klageantrag statt.
>>>>>a) Diese Klage wurde vom **[OLG](http://wdb.fh-sm.de/Oberlandesgericht(OLG))** abgewiesen.
>>>>>a) Die - zugelassene - Revision der Klägerin blieb erfolglos.
>>>>>a) Ergebnis des **BerGer** war, dass beide Darlehensverträge wg. [**§ 138 Abs. 1 BGB**](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__138.html) nichtig sind.

>>>>
##### b. Gründe für die Entscheidung

>>>>[Zur zusammengefassten Begründung des Urteils ›](http://wdb.fh-sm.de/BegrUrt9933)

>>>>
##### c. Prüfungsstruktur

>>>> **[**§ 817 BGB**](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__817.html)**

>>>>(Folgende Verlinkungen führen zur TaRis-Landkarte der Rechtswissenschaften)

>>>> **Prüfung einer ungerechtfertigten Bereicherung (Leistungskondition & Anspruch aus [**§ 817 S. 1 BGB**](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__817.html))**

>>>>A. **[Anspruch erworben](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3&subsumsession=13051&root=755) <span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>I. **[dem Grunde nach](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0&subsumsession=13051&root=755)**

>>>>>> a) **[etwas erlangt](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-0&subsumsession=13051&root=755)**

>>>>>>> aa) **[Befreiung von einer Verbindlichkeit & sonstiger Vermögensvorteil](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-0-0&subsumsession=13051&root=755)** **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>>>Das Kreditinstitut wollte mit der erlangten Ratenrückzahlung die Aufwendungen für das von ihr gegebene Darlehen (als Verbindlichkeit) decken, und sich nachhaltig ihr Vermögen erhalten.

>>>>>>>Zur Bejahung genügt zwar lediglich eine Voraussetzung, jedoch wurden beide o.g. Punkte auch vom BGH als zutreffend erachtet.

>>>>>> b) **[durch Leistung](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-0-1&subsumsession=13051&root=755)** **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>>> aa) bewusste **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>>> bb) zweckgerichtete **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>>> cc) Mehrung fremden Vermögens **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>> c) Gesetzes- oder Sittenverstoß des Leistungsempfängers **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>>Sowohl die Sittenwidrigkeit, [**§ 138 BGB**](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__138.html), als auch ein Verstoß gegen Treu und Glauben, [**§ 242 BGB**](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__242.html), liegen seitens des Kreditinstituts vor.

>>>>>> d) kein Sittenverstoß des Leistenden **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>II. **[dem Umfang nach](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-1&subsumsession=13051&root=755)** **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>> a) **[vom Umfang des Anspruchs gedeckt](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-1-0&subsumsession=13051&root=755)** **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>>> aa) erlangter Vermögensvorteil **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>> b) **[kein Wegfall der Bereicherung](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-1-1&subsumsession=13051&root=755)** **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>>> _(Zu beachten ist hier die sog. Logikumkehr!)_

>>>>>>> aa) Anspruchsgegner nicht mehr bereichert **<span style="color:red">(-)</span>**

>>>>>>> bb) keine Haftungsverschärfung **<span style="color:red">(-)</span>**

>>>>B. **[Anspruch nicht verloren](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3&subsumsession=13051&root=755) <span style="color:green">(+)</span>**

>>>>C. **[Anspruch durchsetzbar](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3&subsumsession=13051&root=755) <span style="color:green">(+)</span>**

***

[Nach oben](BGHZ99s333)
***


#### C. Weitere themenbezogene Verlinkungen:

Bitte besuchen Sie auch **folgende Seiten**, um an **mehr Informationen** zum Thema zu gelangen!


##### 1. Münchener Kommentar zum BGB

>> **[Folgeprobleme](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fmuekobgb_7_band1%2Fbgb%2Fcont%2Fmuekobgb.bgb.p138.gle.glvii.gl3.glc.htm&pos=8&hlwords=on)** (Münchener Kommentar zum BGB/Armbrüster, 7. Aufl. 2015, BGB § 138 Rn. 121-122)

>> **[Nichtigkeit](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fmuekobgb_7_band3%2Fbgb%2Fcont%2Fmuekobgb.bgb.p488.gliv.gl7.gla.htm&pos=9&hlwords=on)** (Münchener Kommentar zum BGB/Berger, 7. Aufl. 2016, BGB § 433 Rn. 123)


##### 2. Schimansky/Bunte/Lwowski, Bankrechts-Handbuch

>> **[Interne Umschuldung (Kettenkreditverträge)](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fschibunlwohdbbankr_5%2Fcont%2Fschibunlwohdbbankr.glsect82.glii.gl4.gla.glaa.htm&pos=10&hlwords=on)** (§ 82. Sittenwidrige Darlehen, Bankrechts-Handbuch, Schimansky/Bunte/Lwowski, 5. Aufl. 2017, Rn. 64-67)

>> **[Anpassung bei Kettenkreditverträgen](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fschibunlwohdbbankr_5%2Fcont%2Fschibunlwohdbbankr.glsect82.glvi.gl3.htm&pos=13&hlwords=on)** (§ 82. Sittenwidrige Darlehen, Bankrechts-Handbuch, Schimansky/Bunte/Lwowski, 5. Aufl. 2017, Rn. 159-160)
DELETIONS
### Bearbeitetes Urteil: BGHZ 99, 333 (NJW 1987, 944)
***
#### Sommersemester 2018
***
**Einordnung**
>> **[Wirtschaftsprivatrecht II](http://wdb.fh-sm.de/WIPR2)** (Schuldrecht)
***
Zum vollständigen Urteil in den juristischen Fachdatenbanken
![image](/uploads/BGHZ99s333/beck-online2.JPG?width=225)
_oder_
![image](/uploads/BGHZ99s333/juri0n.JPG?width=225)
bzw. zum Protokoll des **[zweiten Teams](http://wdb.fh-sm.de/WiMa2018Team2)** des Wahlpflichtmoduls (B) " **[Wissensmanagement](http://wdb.fh-sm.de/Wissensmanagement)**".
***
#### A. Analyse


##### 1. Thema des Urteils: Sittenwidrigkeit von[Kettenkreditverträgen](http://wdb.fh-sm.de/WIPRSittenwidrigkeitKettenKreditV) ([§ 138 Abs. 1 BGB](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__138.html))


>>
| |
| -| **Hauptverfahrensbeteiligte:** Beklagter **(Rentner) vs.** Klägerin **(Kreditinstitut)**

>>Der **[erste Darlehensvertrag](http://wdb.fh-sm.de/Erster_Darlehensvertrag)** wurde durch einen **[zweiten (teureren) Darlehensvertrag](http://wdb.fh-sm.de/Teurerer_Darlehensvertrag)** abgelöst, um die Kosten des Kreditinstituts zu decken.

>> **Aber:** Die Sittenwidrigkeit des ersten Darlehensvertrags führt nicht unmittelbar zur Nichtigkeit des folgenden Darlehensvertrags.

>>Der Beklagte **Rentner** konnte nach einiger Zeit **zwei Raten** des Kredits nicht mehr begleichen, woraufhin das Kreditinstitut den Darlehensvertrag **kündigte**.

>>
| |
| -| Sie berechnete ihm: <br /> a) einen _Kredit_ saldo von <span style="color:red">13.972,81 DM</span> und <br /> a) einen _Zins_ saldo von <span style="color:red">2.928,32 DM</span>.

>>Mit der Klage verlangte sie die Zahlung von {{Color text="16.901,13 DM" c="red"}} nebst {{Color text="23,03%" c="red"}} Zinsen aus {{Color text="13.972,81 DM" c="red"}} (= ca. 3.217,94 DM).

##### 2. Betroffener Bereich und Teilbereich der Rechtsordnung

>>>>#% **[Zur visuellen Darstellung ›](http://wdb.fh-sm.de/ReOrd)**#%
***

#### B. Aufbereitetes Urteil
l

##### 1. Zusammenfassung des Urteils vom 15. 01. 1987 - BGHZ 99, 333 (NJW 1987, 944)

>>>>
##### a. Ablauf des Rechtsweges

>>>>>a) Das **[LG](http://wdb.fh-sm.de/Landgericht(LG))** gab dem Klageantrag statt.
>>>>>a) Diese Klage wurde vom **[OLG](http://wdb.fh-sm.de/Oberlandesgericht(OLG))** abgewiesen.
>>>>>a) Die - zugelassene - Revision der Klägerin blieb erfolglos.
>>>>>a) Ergebnis des **BerGer** war, dass beide Darlehensverträge wg. [**§ 138 Abs. 1 BGB**](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__138.html) nichtig sind.

>>>>
##### b. Gründe für die Entscheidung

>>>>#% **[Zur zusammengefassten Begründung des Urteils ›](http://wdb.fh-sm.de/BegrUrt9933)**#%

>>>>
##### c. Prüfungsstruktur

>>>> **[**§ 817 BGB**](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__817.html)**

>>>>(Folgende Verlinkungen führen zur TaRis-Landkarte der Rechtswissenschaften)

>>>> **Prüfung einer ungerechtfertigten Bereicherung (Leistungskondition & Anspruch aus [**§ 817 S. 1 BGB**](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__817.html))**

>>>>A. **[Anspruch erworben](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3&subsumsession=13051&root=755) <span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>I. **[dem Grunde nach](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0&subsumsession=13051&root=755)**

>>>>>> a) **[etwas erlangt](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-0&subsumsession=13051&root=755)**

>>>>>>> aa) **[Befreiung von einer Verbindlichkeit & sonstiger Vermögensvorteil](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-0-0&subsumsession=13051&root=755)** **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>>>Das Kreditinstitut wollte mit der erlangten Ratenrückzahlung die Aufwendungen für das von ihr gegebene Darlehen (als Verbindlichkeit) decken, und sich nachhaltig ihr Vermögen erhalten.

>>>>>>>Zur Bejahung genügt zwar lediglich eine Voraussetzung, jedoch wurden beide o.g. Punkte auch vom BGH als zutreffend erachtet.

>>>>>> b) **[durch Leistung](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-0-1&subsumsession=13051&root=755)** **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>>> aa) bewusste **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>>> bb) zweckgerichtete **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>>> cc) Mehrung fremden Vermögens **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>> c) Gesetzes- oder Sittenverstoß des Leistungsempfängers **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>>Sowohl die Sittenwidrigkeit, [**§ 138 BGB**](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__138.html), als auch ein Verstoß gegen Treu und Glauben, [**§ 242 BGB**](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__242.html), liegen seitens des Kreditinstituts vor.

>>>>>> d) kein Sittenverstoß des Leistenden **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>II. **[dem Umfang nach](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-1&subsumsession=13051&root=755)** **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>> a) **[vom Umfang des Anspruchs gedeckt](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-1-0&subsumsession=13051&root=755)** **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>>> aa) erlangter Vermögensvorteil **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>> b) **[kein Wegfall der Bereicherung](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-1-1&subsumsession=13051&root=755)** **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>>> _(Zu beachten ist hier die sog. Logikumkehr!)_

>>>>>>> aa) Anspruchsgegner nicht mehr bereichert **<span style="color:red">(-)</span>**

>>>>>>> bb) keine Haftungsverschärfung **<span style="color:red">(-)</span>**

>>>>B. **[Anspruch nicht verloren](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3&subsumsession=13051&root=755) <span style="color:green">(+)</span>**

>>>>C. **[Anspruch durchsetzbar](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3&subsumsession=13051&root=755) <span style="color:green">(+)</span>**
***
#% **[Nach oben](BGHZ99s333)**#%
***
#### C. Weitere themenbezogene Verlinkungen:
Bitte besuchen Sie auch **folgende Seiten**, um an **mehr Informationen** zum Thema zu gelangen!
##### 1. Münchener Kommentar zum BGB

>> **[Folgeprobleme](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fmuekobgb_7_band1%2Fbgb%2Fcont%2Fmuekobgb.bgb.p138.gle.glvii.gl3.glc.htm&pos=8&hlwords=on)** (Münchener Kommentar zum BGB/Armbrüster, 7. Aufl. 2015, BGB § 138 Rn. 121-122)

>> **[Nichtigkeit](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fmuekobgb_7_band3%2Fbgb%2Fcont%2Fmuekobgb.bgb.p488.gliv.gl7.gla.htm&pos=9&hlwords=on)** (Münchener Kommentar zum BGB/Berger, 7. Aufl. 2016, BGB § 433 Rn. 123)
##### 2. Schimansky/Bunte/Lwowski, Bankrechts-Handbuch

>> **[Interne Umschuldung (Kettenkreditverträge)](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fschibunlwohdbbankr_5%2Fcont%2Fschibunlwohdbbankr.glsect82.glii.gl4.gla.glaa.htm&pos=10&hlwords=on)** (§ 82. Sittenwidrige Darlehen, Bankrechts-Handbuch, Schimansky/Bunte/Lwowski, 5. Aufl. 2017, Rn. 64-67)

>> **[Anpassung bei Kettenkreditverträgen](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fschibunlwohdbbankr_5%2Fcont%2Fschibunlwohdbbankr.glsect82.glvi.gl3.htm&pos=13&hlwords=on)** (§ 82. Sittenwidrige Darlehen, Bankrechts-Handbuch, Schimansky/Bunte/Lwowski, 5. Aufl. 2017, Rn. 159-160)


***
CategoryRechtsprechung
Revision [7c3331e]
Bearbeitet am 2018-07-11 15:49:01 von PaulSchoene
ADDITIONS
##### 1. Thema des Urteils: Sittenwidrigkeit von[Kettenkreditverträgen](http://wdb.fh-sm.de/WIPRSittenwidrigkeitKettenKreditV) ([§ 138 Abs. 1 BGB](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__138.html))
>>>>>> c) Gesetzes- oder Sittenverstoß des Leistungsempfängers **<span style="color:green">(+)</span>**
***
CategoryRechtsprechung
DELETIONS
##### 1. Thema des Urteils: Sittenwidrigkeit von[Kettenkreditverträgen](http://wdb.fh-sm.de/Kettenkreditverträgen) ([§ 138 Abs. 1 BGB](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__138.html))
>>>>>> c) Gesetzes- oder Sittenverstoß **<span style="color:green">(+)</span>**
>>category
Revision [0706c7f]
Bearbeitet am 2018-07-10 10:53:25 von JeanetteHoll
ADDITIONS
**Einordnung**
Zum vollständigen Urteil in den juristischen Fachdatenbanken
>> **[Anpassung bei Kettenkreditverträgen](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fschibunlwohdbbankr_5%2Fcont%2Fschibunlwohdbbankr.glsect82.glvi.gl3.htm&pos=13&hlwords=on)** (§ 82. Sittenwidrige Darlehen, Bankrechts-Handbuch, Schimansky/Bunte/Lwowski, 5. Aufl. 2017, Rn. 159-160)


>>category
DELETIONS
**Interessante Links:**
**[Startseite der Wissensdatenbank](http://wdb.fh-sm.de/StartSeite)**
>>> **Zu den Dozenten:**

>>> **Professor Dr. iur. Wojciech Lisiewicz**
>>>[Wissensdatenbank](http://wdb.fh-sm.de/WojciechLisiewicz) & [Hochschule Schmalkalden](https://www.hs-schmalkalden.de/hochschule/fakultaeten/fakultaet-wirtschaftsrecht/personen/prof-dr-iur-wojciech-lisiewicz.html)
>>>[(Veranstaltungsgliederung)](http://wdb.fh-sm.de/WIPR2Gliederung)

>>>und

>>> **Professor Dr. iur. Ulf Müller**
>>>[Hochschule Schmalkalden](https://www.hs-schmalkalden.de/hochschule/fakultaeten/fakultaet-wirtschaftsrecht/personen/prof-dr-iur-ulf-mueller.html) & [Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU)](https://www.uni-muenster.de/Jura.itm/hoeren/organisation/ehemalige-mitarbeiter/ehemalige-doktoranden-mit-professur/prof-dr-ulf-muller)

**[Hochschulwebsite](https://www.hs-schmalkalden.de/)**
Zum Urteil in den juristischen Fachdatenbanken
>> **[Anpassung bei Kettenkreditverträgen](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fschibunlwohdbbankr_5%2Fcont%2Fschibunlwohdbbankr.glsect82.glvi.gl3.htm&pos=13&hlwords=on)** (§ 82. Sittenwidrige Darlehen, Bankrechts-Handbuch, Schimansky/Bunte/Lwowski, 5. Aufl. 2017, Rn. 159-160)
Revision [9cf20a5]
Bearbeitet am 2018-07-08 07:59:39 von PaulSchoene
ADDITIONS
>>>>>>> _(Zu beachten ist hier die sog. Logikumkehr!)_

Revision [472ae1e]
Bearbeitet am 2018-07-07 13:30:20 von PaulSchoene
ADDITIONS
>>> **Professor Dr. iur. Wojciech Lisiewicz**
>>> **Professor Dr. iur. Ulf Müller**
***
DELETIONS
>>> **Professor Dr. iur. Wojciech Lisiewicz**:
>>> **Professor Dr. iur. Ulf Müller**:
Revision [9ac1f11]
Bearbeitet am 2018-07-04 18:13:17 von PaulSchoene
ADDITIONS
**Interessante Links:**
**[Startseite der Wissensdatenbank](http://wdb.fh-sm.de/StartSeite)**
>> **[Wirtschaftsprivatrecht II](http://wdb.fh-sm.de/WIPR2)** (Schuldrecht)
>>> **Zu den Dozenten:**

>>> **Professor Dr. iur. Wojciech Lisiewicz**:
>>>[Wissensdatenbank](http://wdb.fh-sm.de/WojciechLisiewicz) & [Hochschule Schmalkalden](https://www.hs-schmalkalden.de/hochschule/fakultaeten/fakultaet-wirtschaftsrecht/personen/prof-dr-iur-wojciech-lisiewicz.html)
>>>[(Veranstaltungsgliederung)](http://wdb.fh-sm.de/WIPR2Gliederung)

>>>und

>>> **Professor Dr. iur. Ulf Müller**:
>>>[Hochschule Schmalkalden](https://www.hs-schmalkalden.de/hochschule/fakultaeten/fakultaet-wirtschaftsrecht/personen/prof-dr-iur-ulf-mueller.html) & [Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU)](https://www.uni-muenster.de/Jura.itm/hoeren/organisation/ehemalige-mitarbeiter/ehemalige-doktoranden-mit-professur/prof-dr-ulf-muller)

**[Hochschulwebsite](https://www.hs-schmalkalden.de/)**
Zum Urteil in den juristischen Fachdatenbanken
![image](/uploads/BGHZ99s333/beck-online2.JPG?width=225)
_oder_
![image](/uploads/BGHZ99s333/juri0n.JPG?width=225)
bzw. zum Protokoll des **[zweiten Teams](http://wdb.fh-sm.de/WiMa2018Team2)** des Wahlpflichtmoduls (B) " **[Wissensmanagement](http://wdb.fh-sm.de/Wissensmanagement)**".
>>>>>>> aa) **[Befreiung von einer Verbindlichkeit & sonstiger Vermögensvorteil](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-0-0&subsumsession=13051&root=755)** **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>> b) **[durch Leistung](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-0-1&subsumsession=13051&root=755)** **<span style="color:green">(+)</span>**
>>>>>>> aa) bewusste **<span style="color:green">(+)</span>**
>>>>>>> bb) zweckgerichtete **<span style="color:green">(+)</span>**
>>>>>>> cc) Mehrung fremden Vermögens **<span style="color:green">(+)</span>**
>>>>>> c) Gesetzes- oder Sittenverstoß **<span style="color:green">(+)</span>**
>>>>>> d) kein Sittenverstoß des Leistenden **<span style="color:green">(+)</span>**
>>>>>II. **[dem Umfang nach](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-1&subsumsession=13051&root=755)** **<span style="color:green">(+)</span>**
>>>>>> a) **[vom Umfang des Anspruchs gedeckt](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-1-0&subsumsession=13051&root=755)** **<span style="color:green">(+)</span>**
>>>>>>> aa) erlangter Vermögensvorteil **<span style="color:green">(+)</span>**
>>>>>> b) **[kein Wegfall der Bereicherung](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-1-1&subsumsession=13051&root=755)** **<span style="color:green">(+)</span>**
>>>>>>> aa) Anspruchsgegner nicht mehr bereichert **<span style="color:red">(-)</span>**
>>>>>>> bb) keine Haftungsverschärfung **<span style="color:red">(-)</span>**
>>>>B. **[Anspruch nicht verloren](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3&subsumsession=13051&root=755) <span style="color:green">(+)</span>**
>>>>C. **[Anspruch durchsetzbar](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3&subsumsession=13051&root=755) <span style="color:green">(+)</span>**
Bitte besuchen Sie auch **folgende Seiten**, um an **mehr Informationen** zum Thema zu gelangen!
##### 1. Münchener Kommentar zum BGB

>> **[Folgeprobleme](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fmuekobgb_7_band1%2Fbgb%2Fcont%2Fmuekobgb.bgb.p138.gle.glvii.gl3.glc.htm&pos=8&hlwords=on)** (Münchener Kommentar zum BGB/Armbrüster, 7. Aufl. 2015, BGB § 138 Rn. 121-122)

>> **[Nichtigkeit](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fmuekobgb_7_band3%2Fbgb%2Fcont%2Fmuekobgb.bgb.p488.gliv.gl7.gla.htm&pos=9&hlwords=on)** (Münchener Kommentar zum BGB/Berger, 7. Aufl. 2016, BGB § 433 Rn. 123)
##### 2. Schimansky/Bunte/Lwowski, Bankrechts-Handbuch

>> **[Interne Umschuldung (Kettenkreditverträge)](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fschibunlwohdbbankr_5%2Fcont%2Fschibunlwohdbbankr.glsect82.glii.gl4.gla.glaa.htm&pos=10&hlwords=on)** (§ 82. Sittenwidrige Darlehen, Bankrechts-Handbuch, Schimansky/Bunte/Lwowski, 5. Aufl. 2017, Rn. 64-67)

>> **[Anpassung bei Kettenkreditverträgen](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fschibunlwohdbbankr_5%2Fcont%2Fschibunlwohdbbankr.glsect82.glvi.gl3.htm&pos=13&hlwords=on)** (§ 82. Sittenwidrige Darlehen, Bankrechts-Handbuch, Schimansky/Bunte/Lwowski, 5. Aufl. 2017, Rn. 159-160)
DELETIONS
Zurück zur **[Startseite der Wissensdatenbank](http://wdb.fh-sm.de/StartSeite)** für den Fachbereich Wirtschaftsrecht
... oder zur Seite des Moduls **[Wirtschaftsprivatrecht II / 2](http://wdb.fh-sm.de/WIPR2)** bzw. dessen **[Gliederung](http://wdb.fh-sm.de/WIPR2Gliederung)**.
***
Zum Urteil in den juristischen Fachdatenbanken
![image](/uploads/BGHZ99s333/beck-online2.JPG?width=250)
![image](/uploads/BGHZ99s333/juri0n.JPG?width=250)
bzw. zum Protokoll des **[zweiten Teams](http://wdb.fh-sm.de/WiMa2018Team2)** im Wahlpflichtmodul (B) Wissensmanagement.
>>>>>>> aa) **[Befreiung von einer Verbindlichkeit & sonstiger Vermögensvorteil](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-0-0&subsumsession=13051&root=755)**
>>>>>> b) **[durch Leistung](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-0-1&subsumsession=13051&root=755)**
>>>>>>> aa) bewusste
>>>>>>> bb) zweckgerichtete
>>>>>>> cc) Mehrung fremden Vermögens
>>>>>> c) Gesetzes- oder Sittenverstoß
>>>>>> d) kein Sittenverstoß des Leistenden
>>>>>II. **[dem Umfang nach](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-1&subsumsession=13051&root=755)**
>>>>>> a) **[vom Umfang des Anspruchs gedeckt](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-1-0&subsumsession=13051&root=755)**
>>>>>>> aa) erlangter Vermögensvorteil
>>>>>> b) **[kein Wegfall der Bereicherung](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-1-1&subsumsession=13051&root=755)**
>>>>>>> aa) Anspruchsgegner nicht mehr bereichert
>>>>>>> bb) keine Haftungsverschärfung
>>>>B. Anspruch nicht verloren **<span style="color:green">(+)</span>**
>>>>C. Anspruch durchsetzbar **<span style="color:green">(+)</span>**
I. Münchener Kommentar zum BGB
>>Band 1
>>>Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
>>>>Buch 1. Allgemeiner Teil
>>>>>Abschnitt 3. Rechtsgeschäfte
>>>>>>Titel 2. Willenserklärung (§ 116 - § 144)
>>>>>>>§ 138 Sittenwidriges Rechtsgeschäft; Wucher
>>>>>>>>E. Kriterien der Sittenwidrigkeit
>>>>>>>>>VII. Abwehr von schweren Äquivalenzstörungen
>>>>>>>>>>3. Insbesondere Sittenwidrigkeitskontrolle bei Kreditgeschäften
>>>>>>>>>>> **[c) Folgeprobleme](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fmuekobgb_7_band1%2Fbgb%2Fcont%2Fmuekobgb.bgb.p138.gle.glvii.gl3.glc.htm&pos=8&hlwords=on)** (MüKoBGB/Armbrüster, 7. Aufl. 2015, BGB § 138 Rn. 121-122)
II. Münchener Kommentar zum BGB
>>Band 3
>>>Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
>>>>Buch 2. Recht der Schuldverhältnisse
>>>>>Abschnitt 8. Einzelne Schuldverhältnisse
>>>>>>Titel 3. Darlehensvertrag; Finanzierungshilfen und Ratenlieferungsverträge zwischen
>>>>>>einem Unternehmen und einem Verbraucher
>>>>>>>Untertitel 1. Darlehensvertrag
>>>>>>>>Kapitel 1. Allgemeine Vorschriften (§ 488 - § 490)
>>>>>>>>>§ 488 Vertragstypische Pflichten beim Darlehensvertrag
>>>>>>>>>>IV. Unwirksamkeit des Gelddarlehensvertrages
>>>>>>>>>>>7. Rechtsfolgen von Mängeln des Darlehensvertrages
>>>>>>>>>>>> **[a) Nichtigkeit](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fmuekobgb_7_band3%2Fbgb%2Fcont%2Fmuekobgb.bgb.p488.gliv.gl7.gla.htm&pos=9&hlwords=on)** (MüKoBGB/Berger, 7. Aufl. 2016, BGB § 433 Rn. 123)
III. Schimansky/Bunte/Lwowski, Bankrechts-Handbuch
>>3. Abschnitt. Einlagen- und Kreditgeschäft
>>>16. Kapitel. Kreditvertrag
>>>>§ 82. Sittenwidrige Darlehen
>>>>>II. Sittenwidrige Ausbeutung
>>>>>>4. Besondere Kreditformen und -geschäfte
>>>>>>> **[aa) Interne Umschuldung (Kettenkreditverträge)](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fschibunlwohdbbankr_5%2Fcont%2Fschibunlwohdbbankr.glsect82.glii.gl4.gla.glaa.htm&pos=10&hlwords=on)** (§ 82. Sittenwidrige Darlehen, Bankrechts-Handbuch, Schimansky/Bunte/Lwowski, 5. Aufl. 2017, Rn. 64-67)
**[§ 82. Sittenwidrige Darlehen, Bankrechts-Handbuch, Schimansky/Bunte/Lwowski, 5. Aufl. 2017, Rn. 159-160](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fschibunlwohdbbankr_5%2Fcont%2Fschibunlwohdbbankr.glsect82.glvi.gl3.htm&pos=13&hlwords=on)**
Revision [55e1f6e]
Die älteste bekannte Version dieser Seite wurde von PaulSchoene am 2018-07-03 16:16:06 erstellt
ADDITIONS
### Bearbeitetes Urteil: BGHZ 99, 333 (NJW 1987, 944)
***
#### Sommersemester 2018
***
Zurück zur **[Startseite der Wissensdatenbank](http://wdb.fh-sm.de/StartSeite)** für den Fachbereich Wirtschaftsrecht
... oder zur Seite des Moduls **[Wirtschaftsprivatrecht II / 2](http://wdb.fh-sm.de/WIPR2)** bzw. dessen **[Gliederung](http://wdb.fh-sm.de/WIPR2Gliederung)**.
***
Zum Urteil in den juristischen Fachdatenbanken
![image](/uploads/BGHZ99s333/beck-online2.JPG?width=250)
![image](/uploads/BGHZ99s333/juri0n.JPG?width=250)
bzw. zum Protokoll des **[zweiten Teams](http://wdb.fh-sm.de/WiMa2018Team2)** im Wahlpflichtmodul (B) Wissensmanagement.
***
#### A. Analyse


##### 1. Thema des Urteils: Sittenwidrigkeit von[Kettenkreditverträgen](http://wdb.fh-sm.de/Kettenkreditverträgen) ([§ 138 Abs. 1 BGB](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__138.html))


>>
| |
| +| **Hauptverfahrensbeteiligte:** Beklagter **(Rentner) vs.** Klägerin **(Kreditinstitut)**

>>Der **[erste Darlehensvertrag](http://wdb.fh-sm.de/Erster_Darlehensvertrag)** wurde durch einen **[zweiten (teureren) Darlehensvertrag](http://wdb.fh-sm.de/Teurerer_Darlehensvertrag)** abgelöst, um die Kosten des Kreditinstituts zu decken.

>> **Aber:** Die Sittenwidrigkeit des ersten Darlehensvertrags führt nicht unmittelbar zur Nichtigkeit des folgenden Darlehensvertrags.

>>Der Beklagte **Rentner** konnte nach einiger Zeit **zwei Raten** des Kredits nicht mehr begleichen, woraufhin das Kreditinstitut den Darlehensvertrag **kündigte**.

>>
| |
| +| Sie berechnete ihm: <br /> a) einen _Kredit_ saldo von <span style="color:red">13.972,81 DM</span> und <br /> a) einen _Zins_ saldo von <span style="color:red">2.928,32 DM</span>.

>>Mit der Klage verlangte sie die Zahlung von {{Color text="16.901,13 DM" c="red"}} nebst {{Color text="23,03%" c="red"}} Zinsen aus {{Color text="13.972,81 DM" c="red"}} (= ca. 3.217,94 DM).

##### 2. Betroffener Bereich und Teilbereich der Rechtsordnung

>>>>#% **[Zur visuellen Darstellung ›](http://wdb.fh-sm.de/ReOrd)**#%
***

#### B. Aufbereitetes Urteil
l

##### 1. Zusammenfassung des Urteils vom 15. 01. 1987 - BGHZ 99, 333 (NJW 1987, 944)

>>>>
##### a. Ablauf des Rechtsweges

>>>>>a) Das **[LG](http://wdb.fh-sm.de/Landgericht(LG))** gab dem Klageantrag statt.
>>>>>a) Diese Klage wurde vom **[OLG](http://wdb.fh-sm.de/Oberlandesgericht(OLG))** abgewiesen.
>>>>>a) Die - zugelassene - Revision der Klägerin blieb erfolglos.
>>>>>a) Ergebnis des **BerGer** war, dass beide Darlehensverträge wg. [**§ 138 Abs. 1 BGB**](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__138.html) nichtig sind.

>>>>
##### b. Gründe für die Entscheidung

>>>>#% **[Zur zusammengefassten Begründung des Urteils ›](http://wdb.fh-sm.de/BegrUrt9933)**#%

>>>>
##### c. Prüfungsstruktur

>>>> **[**§ 817 BGB**](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__817.html)**

>>>>(Folgende Verlinkungen führen zur TaRis-Landkarte der Rechtswissenschaften)

>>>> **Prüfung einer ungerechtfertigten Bereicherung (Leistungskondition & Anspruch aus [**§ 817 S. 1 BGB**](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__817.html))**

>>>>A. **[Anspruch erworben](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3&subsumsession=13051&root=755) <span style="color:green">(+)</span>**

>>>>>I. **[dem Grunde nach](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0&subsumsession=13051&root=755)**

>>>>>> a) **[etwas erlangt](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-0&subsumsession=13051&root=755)**

>>>>>>> aa) **[Befreiung von einer Verbindlichkeit & sonstiger Vermögensvorteil](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-0-0&subsumsession=13051&root=755)**
>>>>>>>Das Kreditinstitut wollte mit der erlangten Ratenrückzahlung die Aufwendungen für das von ihr gegebene Darlehen (als Verbindlichkeit) decken, und sich nachhaltig ihr Vermögen erhalten.

>>>>>>>Zur Bejahung genügt zwar lediglich eine Voraussetzung, jedoch wurden beide o.g. Punkte auch vom BGH als zutreffend erachtet.

>>>>>> b) **[durch Leistung](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-0-1&subsumsession=13051&root=755)**

>>>>>>> aa) bewusste

>>>>>>> bb) zweckgerichtete

>>>>>>> cc) Mehrung fremden Vermögens

>>>>>> c) Gesetzes- oder Sittenverstoß

>>>>>>Sowohl die Sittenwidrigkeit, [**§ 138 BGB**](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__138.html), als auch ein Verstoß gegen Treu und Glauben, [**§ 242 BGB**](http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__242.html), liegen seitens des Kreditinstituts vor.

>>>>>> d) kein Sittenverstoß des Leistenden

>>>>>II. **[dem Umfang nach](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-1&subsumsession=13051&root=755)**

>>>>>> a) **[vom Umfang des Anspruchs gedeckt](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-1-0&subsumsession=13051&root=755)**

>>>>>>> aa) erlangter Vermögensvorteil

>>>>>> b) **[kein Wegfall der Bereicherung](http://kt-texte.de/taris/?path=0-4-0-3-0-1-1&subsumsession=13051&root=755)**

>>>>>>> aa) Anspruchsgegner nicht mehr bereichert

>>>>>>> bb) keine Haftungsverschärfung

>>>>B. Anspruch nicht verloren **<span style="color:green">(+)</span>**

>>>>C. Anspruch durchsetzbar **<span style="color:green">(+)</span>**
***
#% **[Nach oben](BGHZ99s333)**#%
***
#### C. Weitere themenbezogene Verlinkungen:
I. Münchener Kommentar zum BGB
>>Band 1
>>>Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
>>>>Buch 1. Allgemeiner Teil
>>>>>Abschnitt 3. Rechtsgeschäfte
>>>>>>Titel 2. Willenserklärung (§ 116 - § 144)
>>>>>>>§ 138 Sittenwidriges Rechtsgeschäft; Wucher
>>>>>>>>E. Kriterien der Sittenwidrigkeit
>>>>>>>>>VII. Abwehr von schweren Äquivalenzstörungen
>>>>>>>>>>3. Insbesondere Sittenwidrigkeitskontrolle bei Kreditgeschäften
>>>>>>>>>>> **[c) Folgeprobleme](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fmuekobgb_7_band1%2Fbgb%2Fcont%2Fmuekobgb.bgb.p138.gle.glvii.gl3.glc.htm&pos=8&hlwords=on)** (MüKoBGB/Armbrüster, 7. Aufl. 2015, BGB § 138 Rn. 121-122)
II. Münchener Kommentar zum BGB
>>Band 3
>>>Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
>>>>Buch 2. Recht der Schuldverhältnisse
>>>>>Abschnitt 8. Einzelne Schuldverhältnisse
>>>>>>Titel 3. Darlehensvertrag; Finanzierungshilfen und Ratenlieferungsverträge zwischen
>>>>>>einem Unternehmen und einem Verbraucher
>>>>>>>Untertitel 1. Darlehensvertrag
>>>>>>>>Kapitel 1. Allgemeine Vorschriften (§ 488 - § 490)
>>>>>>>>>§ 488 Vertragstypische Pflichten beim Darlehensvertrag
>>>>>>>>>>IV. Unwirksamkeit des Gelddarlehensvertrages
>>>>>>>>>>>7. Rechtsfolgen von Mängeln des Darlehensvertrages
>>>>>>>>>>>> **[a) Nichtigkeit](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fmuekobgb_7_band3%2Fbgb%2Fcont%2Fmuekobgb.bgb.p488.gliv.gl7.gla.htm&pos=9&hlwords=on)** (MüKoBGB/Berger, 7. Aufl. 2016, BGB § 433 Rn. 123)
III. Schimansky/Bunte/Lwowski, Bankrechts-Handbuch
>>3. Abschnitt. Einlagen- und Kreditgeschäft
>>>16. Kapitel. Kreditvertrag
>>>>§ 82. Sittenwidrige Darlehen
>>>>>II. Sittenwidrige Ausbeutung
>>>>>>4. Besondere Kreditformen und -geschäfte
>>>>>>> **[aa) Interne Umschuldung (Kettenkreditverträge)](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fschibunlwohdbbankr_5%2Fcont%2Fschibunlwohdbbankr.glsect82.glii.gl4.gla.glaa.htm&pos=10&hlwords=on)** (§ 82. Sittenwidrige Darlehen, Bankrechts-Handbuch, Schimansky/Bunte/Lwowski, 5. Aufl. 2017, Rn. 64-67)
**[§ 82. Sittenwidrige Darlehen, Bankrechts-Handbuch, Schimansky/Bunte/Lwowski, 5. Aufl. 2017, Rn. 159-160](https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%2Fkomm%2Fschibunlwohdbbankr_5%2Fcont%2Fschibunlwohdbbankr.glsect82.glvi.gl3.htm&pos=13&hlwords=on)**