Revision [4676b40]
Letzte Änderung am 2011-12-08 20:50:30 durch ChristianeUri
ADDITIONS
# Bachelor of Laws (LL.B.)
## Studienziel
Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht vermittelt Ihnen die Fähigkeit, juristisches Wissen praxisgerecht auf betriebliche Probleme anzuwenden und in betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen zu lösen. Wirtschaftsjuristen/ -innen sind gefragte Kombinationsstrategen. Die praxisorientierte juristische Ausbildung steht mit 60 Prozent der Lehrveranstaltungen im Vordergrund des Studiums. Dabei wird auf eine enge Verknüpfung mit wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten Wert gelegt, die etwa 20 Prozent der Lehrveranstaltungen umfassen. Durch Konzentration auf wirtschaftsrelevante Rechtsgebiete bleibt ausreichend Zeit für die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen (ca. 20 Prozent) wie Fremdsprachen, IT-Kenntnissen und sozialer Kompetenz unter Berücksichtigung der geschlechtsspezifischen Besonderheiten.

#### 1. Berufliche Perspektiven

Wirtschaftsjuristen/-innen sind gesucht: In der Wirtschaft besteht ein dringender Bedarf an Mitarbeitern, die über fundierte juristische Kenntnisse verfügen und darüber hinaus die wichtigsten Gebiete der Volks- und Betriebswirtschaft beherrschen.
Die beruflichen Einsatzfelder von Wirtschaftsjuristen/-innen sind Tätigkeiten in der privaten und öffentlichen Wirtschaft, die durch eine starke Verknüpfung von rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Aufgaben gekennzeichnet sind. Sie lernen eine Vielzahl von interessanten Aufgabenbereichen mit anspruchsvollen Fragestellungen und immer neuen Herausforderungen kennen. Entsprechend ihrer interdisziplinären Ausbildung sind mögliche Einsatzgebiete von Wirtschaftsjuristen/-innen nicht nur die Rechtsabteilungen, sondern vor allem kaufmännische Abteilungen von Unternehmen in den Bereichen Finanzen und Steuern, Industrie, Handel, Banken, Versicherungen, Personal, Beschaffung und Vertrieb.
#### 2. Einsatzfelder...
>>* Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen
>>* Kreditinstitute und Banken
>>* Finanz dienstleister wie zum Beispiel Leasing- und Factoringgesellschaften
>>* Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
>>* Versicherungsunternehmen
>>* Wirtschaftsverbände
>>* Immobiliengesellschaften
>>* öffentliche Verwaltungen
>>* Mediation und Schiedsgerichtswesen